Donnerstag, 8. März 2012

Rezension zu "Logbook" Geheimnisse einer Kreuzfahrt von Michael Meißner

Titel: Logbook Geheimnisse einer Kreuzfahrt
Autor: Michael Meißner
Isbn-Nr. 978-3-942-786-13-3
Seitenzahl: 107
Verlag: Piepmatz-Verlag


Klappentext:
Eine Seefahrt, die ist lustig. Zumindest für die Passagiere. Für die Crew ist sie vor allem anstrengend, denn der Kunde ist schließlich König und alles soll so sein, wie er es sich wünscht.
"Logbook" ist für alle gedacht, die sich schon immer fragten, was hinter den Kulissen vor sich geht und für die, die selber gerne einmal als Crewmitglied über die sieben Weltmeere schippern möchten.
Von anstrengenden Arbeitstagen, aber auch von feuchtfröhlichen Partys, und ominösen Untergrundgeschäften ist die Rede. Und auch seine Liebeleien lässt Schiffskoch Michael Meißner nicht aus. Gekrönt werden die Erzählungen von einigen erprobten internationalen Rezepten, die die weite Welt in die heimische Küche holen. Also dann, viel Spaß an Bord.

Über den Autor:
Michael Meißner wurde 1976 in Erfurt geboren. Nach abgeschlossener Schule war es schon immer sein Traum, den Beruf des Kochs zu erlernen. Durch die vielen Möglichkeiten, die dieser Beruf mit sich bringt, verschlug es ihn nach der Lehre auf das Clubschiff Aida, auf dem er erste Einblicke über das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes bekam. Später arbeitete er unter anderem auf der karibischen Insel Aruba, außerdem für das Hilton in L. A., Hawaii und Neuseeland, sowie in einigen namhaften Hotels in der Schweiz .
Aber immer noch fasziniert von Ozeanriesen zog es ihn später mit seiner Lebensgefährtin auf die Queen Mary II und die Diamond Princess. Viele seiner Gäste in den Restaurants, in denen er gearbeitet hatte, legten ihm bald ans Herz, ein Buch über seine Erfahrungen auf Kreuzfahrtschiffen zu schreiben - "Logbook" - Geheimnisse einer Kreuzfahrt.  Seit 2008 lebt Michael mit seiner Partnerin Marleen in Auckland Neuseeland, wo er als Executive Chef für eine Corporate Catering Firma arbeitet.

Eigene Meinung:
In 13 Kapiteln lässt uns Michael am Leben eines Crew-Mitglieds teilhaben. Die kurzen Kapitel behandeln z, B,  interessanten Fakten über die Kreuzfahrtindustrie, den Verdienst eines Kellners oder Kochs, die Zeit von der Anreise bis zum 1. Arbeitstag des Crew-Mitglieds, wilde Partys oder Zweisamkeit.  Wir erhalten Antworten auf Fragen, wie z. B.,  was passiert, wenn der Noro-Virus ein Schiff heimsucht?, wie groß sind die Personalkabinen?, Wie geht man mit Todesfällen an Bord um?.
Sehr unterhaltsam sind auch die Fragen, die manche Passagiere stellen, z. B. fragte ein Gast auf einer Reise durch die Fjorde Alaskas: "Um welche Zeit sehen wir denn wieder die Wale?" Antwort: "Die Shows finden immer um 16.00 Uhr statt.".
Auch die Rezepte am Ende des Buches finde ich klasse, die werden nachgekocht!

Ich bin absolut kein Aida-Typ, wahrscheinlich werde ich meine 1. Kreuzfahrt machen, wenn ich zu alt für andere Reisen bin.  Eine Reise mit dem Postschiff zu den Lofoten könnte ich mir noch vorstellen. Ich bin Individualurlauber und brauche weder einen Carving-Artisten noch einen Animateur. Trotzdem hat mich dieser Einblick in die Parallelwelt auf einem Kreuzfahrtschiff begeistert. Das Buch ist gut geschrieben und sehr unterhaltsam.

Von mir gibt es für diese kurzweiligen Geschichen 5/5 Sterne!
Vielen Dank an die Phantastikinsel für das Rezi-Exemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Überraschungspäckchen im Juni zu gewinnen

Überraschungspäckchen Beispiel Im Juni gibt es wieder ein Überraschungspäckchen bei mir zu gewinnen. Ich bin etwas spät dran und habe a...