Donnerstag, 12. April 2012

Rezension zu "Das Lachen des Kookaburra" von Kate Sunday

Titel: Das Lachen des Kookaburra
Autorin: Kate Sunday
Isbn Nr. 978-3-943596-08-3
Seitenzahl: 316 Seiten
Verlag: http://www.traumstunden-verlag.com/












Klappentext. 
Eine Kleinstadt in Südaustralien, 1980: Für die junge, aus England stammende Rebecca Fielding ist es Liebe auf den 1. Blick - der charmante Australier David Hunter ist genau der Mann, von dem sie immer geträumt hat.
Als er ihre Liebe erwidert, scheint das gemeinsame Glück perfekt. Doch einesTages trifft Rebecca eine folgenschwere Entscheidung, die alles verändert und sie in tiefe Verzweiflung stürzen lässt.
Wird es ihr gelingen, das drohende Unheil abzuwenden oder ist nun alles verloren?
Und dann gibt es auch noch einen geheimnisvollen Fremden aus Sydney, der in einer dunklen Stunde Rebeccas Weg kreuzt.
Sie ahnt nicht, dass er einmal eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen wird.

Über die Autorin:
Kate Sunday, geboren 1963 in Köln, studierte Anglistik und Deutsche Philologie. Bereits seit ihrer frühen Jugend schreibt sie Kurzgeschichten und Gedichte. Daneben besitzt sie ein Faible für ferne Gefilde, insbesondere Australien und die Vereinigten Staaten, wo sie eine zeitlang lebte. Auf zahlreichen Reisen, die sie immer wieder in diese Länder führen, lässt sie sich stets gerne zu neuen Geschichten inspirieren. Seit ein paar Jahren verfasst die Autorin regelmäßig Kurzgeschichten für einen Radiosender. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Südhessen. Mehr über die Autorin und Bilder von den Originalschauplätzen des Romans findet ihr hier: http://katesunday-autorin.blogspot.de/ (hier könnt ihr auch das Lachen des Kookaburra hören). 

Eigene Meinung:

Rebecca Fielding steht kurz vor ihrem Highschoolabschluss, als sie zum 1. Mal David Hunter begegnet, der das Catering der Schulkantine übernommen hat. Für sie ist es Liebe auf den 1. Blick. Als sie ihm zusammen mit seiner Clique, aus der sie auch einige Leute kennt, wieder begegnet, läd sie die ganze Clique zu ihrem 18. Geburtstag ein. Aus Rebecca und David wird ein Paar. Rebecca schwebt wie auf Wolken, ihr Leben scheint perfekt zu sein, obwohl die Eltern der beiden nicht so begeistert über diese Liebesbeziehung sind.

Rebecca möchte nach ihrem Schulabschluss in Melbourne studieren und hofft, dass David mit ihr kommt. Doch David kann sich nicht vorstellen, Mount Gambier und sein kleines Cafe zu verlassen. Rebecca geht todunglücklich nach Melbourne. Sie kann David nicht vergessen und reist in ihrem Kummer nach Mount Gambier zurück, was sie in tiefe Verzweiflung stürzt ...
Mehr verrate ich euch nicht!

Diese romantische Liebesgeschichte gibt 13 Jahre der  Hauptpersonen Rebecca und David wieder.  Durch den Prolog erhalten wir einen kurzen Einblick in die Zukunft der beiden Hauptpersonen.  Das 1. Kapitel beginnt dann damit, dass wir Rebecca, ihre Freundin und ihre Familie kennenlernen. Rebecca ist hier noch nicht mit David zusammen.

Die beiden Hauptpersonen Rebecca und David sind sehr gut beschrieben. Insbesondere die Gefühle, Gedanken, den Kummer von Rebecca erlebt der Leser intensiv mit. Rebecca ist eine etwas verträumte Romantikerin, die an ihrer Liebe zu David festhält und sich überhaupt nicht vorstellen kann, ihr Leben ohne ihren David zu verbringen. 

Gut gefallen hat mir, dass diese Geschichte in Australien stattfindet und wir so nebenbei einige Infos über das Land und die klimatischen Gegebenheiten dort bekommen.

Der Roman ist flüssig geschrieben, spannend und sehr romantisch, man kann ihn kaum aus der Hand legen.

Ich vergebe 5/5 Sterne für diesen schönen Liebesroman, der mich an zwei Abenden in ein kleines Städtchen in Australien entführt hat. 

Vielen Dank an Kate Sunday für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Mit dem Schreiben anfangen. Fingerübungen des kreativen Schreibens, Hanns-Josef Ortheil, Duden Verlag, Ratgeber

Titel: Mit dem Schreiben anfangen. Fingerübungen des kreativen Schreibens Autor: Hanns-Josef Ortheil Seitenzahl: 158 Seiten , gebundene...