Mittwoch, 20. Juni 2012

Rezension zu "Mimis Krimis 1 " von Andrea Tillmanns

Titel: Mimis Krimis 1
Autorin: Andrea Tillmanns 
Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 766 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 46 Seiten 
Verlag: Satzweiss (25. Februar 2012) 
ASIN: B007FC8C1U

Kurzbeschreibung: 
Mimi, die eigentlich Mechthild heißt, betreibt einen reinen Krimibuchladen in Aachen. In ihrer Mitarbeiterin Roswitha hat sie eine Seelenverwandte gefunden, wenn es um die Lösung von Kriminalfällen geht. So bleibt es nicht aus, dass beide auch im Alltag zu „Kriminalkommissarinnen“ werden…
Mimi und das gestohlene Foto: Mimi wird zu einer Fotoausstellung eingeladen. Noch in der selben Nacht wird eingebrochen und eins der Fotos gestohlen. Mimi findet heraus, dass es etwas mit einem Mann zu tun haben könnte, der per Zufall mit auf das Foto geraten ist.

Mimi und das chinesische Rätsel: Roswitha hat einen Mann kennengelernt, den sie unbedingt wieder sehen will. Die einzige Information, die sie hat, ist, dass er öfters in ein Chinarestaurant essen geht. Ihr gelingt es Mimi zu überreden noch am gleichen Abend dort einzukehren. Anstelle von Georg treffen sie auf manipulierte Speisen…

Eigene Meinung: 
Mimi und ihre Freundin und Mitarbeiterin Roswitha sind zwei urige ältere Damen, die Krimis über alles lieben, und eine Krimibuchhandlung in Aachen betreiben, in der sie die Krimis nach Rate-Schwierigkeitsgrad farblich sortieren. Mimi und Roswitha, die viele Verwandte und Bekannte hat, die in Aachen und Umgebung leben, habe ich lieb gewonnen.
Mimi erinnert mich an Miss Marple. Andrea Tillmanns ist mit diesen beiden liebenswerten Hauptfiguren und der Buchhandlung, bei der ich gerne meine Krimis einkaufen würde, großartige unblutige Krimikost gelungen! Für die Bewohner in und um Aachen sind diese kriminellen Kurzgeschichten natürlich noch interessanter, da die Ermittlerinnen uns an viele Orte in und um Aachen führen.

Ich vergebe für diese Cosy- oder Häkelkrimis rund um Mimi, Roswitha und ihre Buchhandlung 5/5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Der Hirte" von Ingar Johnsrud, übersetzt von Daniela Stilzebach, Blanvalet Verlag, Thriller

Titel: Der Hirte Autor: Ingar Johnsrud Übersetzt von: Daniela Stilzebach Seitenzahl: 511 Seiten , Paperback, Klappenbroschur (26.6.17)...