Samstag, 21. Juli 2012

Rezension zu "Duocarns - Die Ankunft" von Pat McCraw,

Titel: Duocarns - Die Ankunft
Autorin: Pat McCraw
Seitenzahl der Printversion: 220 Seiten 
ISBN-13: 978-3943764055
Verlag: elicit dreams
bei Amazon als E-Book erhältlich



Klappentext:

Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff im kanadischen Calgary. Erst allmählich werden sie sich ihrer erotischen Anziehungskraft auf die Erdlinge bewusst. Dabei wollen sie eigentlich nur weiter Bacanis jagen. Aber da sind Aiden und David, die sich beide bereits ihren Duocarn erwählt haben.
Die Bacanis, angeführt von ihrem skrupellosen, herrschsüchtigen Chef Bar, schlagen sich raubend und mordend durch die Menschheit. Bar gründet ein Drogenimperium, nicht ahnend, dass seine alten Feinde bereits auf ihn lauern ...
Diese Duocarn-Bücher sind bereits erschienen:
Band 2 Duocarns - Schlingen der Liebe
Band 3 Duocarns - Die drei Könige
Band 4 Duocarns - Adam der Ägypter
Band 5 Duocarns - Liebe hat Klauen
Band 6 Duocarns - Ewige Liebe
Band 7 Duocarns Alien War Planet 
Über die Autorin:

Pat McCraw, die Kurzgeschichten-Schreiberin, begann nach dem Tod ihres geliebten Mannes mit ihrem »Duocarn« Werk. Durch ihre jüngste Tochter und deren Vorliebe für Fanfiction, Animes und Yaoi beeinflusst, erschuf sie in ihrer Buchreihe wunderschöne Traummänner, die erotische, sowie auch homoerotische Abenteuer durchleben. Sie lebt mit ihren drei Kindern und zwei Hunden in der Eifel. Mehr Infos über ihr Duocarn Werk: www.duocarns.com.

Eigene Meinung:

Mir hat diese - ich würde sie mal als Erotic-Science-Fiction-Geschichte - über die 5 außerirdischen Krieger, den "Duocarns", die auf der Jagd nach den Bacanis, ihren Erzfeinden in Calgary gestrandet sind, sehr gut gefallen.

Über den Inhalt möchte ich nicht mehr viel erzählen, nur so viel: ich habe mit den Duocarns und den Bacanis neue Wesen kennengelernt, die mir sehr gut gefallen haben.
"Die Ankunft" erzählt, wie sich die Duocarns und die Bacanis auf der Erde zurechtfinden und wie sie entdecken, welche Lebensmittel für sie geeignet sind. Beide Wesen sind auf der Suche nach einer Geldquelle. Während die Duocarns auf ehrliche Art und Weise zu Geld kommen, schrecken die Bacanis nicht vor Gewalt gegen die Erdenbürger zurück.

Das Buch ist leicht und flüssig zu lesen, die kurzen Kapitel, die uns die Erlebnisse von Bacani-Chef Bar, einzelnen Bacanis und von den Duocarn Kriegern abwechselnd erzählen, bringen Tempo und Spannung in die Geschichte.  Fans von Romantik, Liebesgeschichten, Horror, Krimis  und Erotik  kommen hier auch auf ihre Kosten und teilweise musste ich während des Lesens schmunzeln.

Ich bin gespannt, was die Krieger  zusammen mit der Sozialarbeiterin Aiden  auf der Erde noch erleben werden! Ob sie die Bacanis aufhalten können?

Einen Kritikpunkt habe ich: Manche Szenen hätte ich gerne etwas ausführlicher erzählt bekommen, um ein Beispiel zu nennen, die Reise von Solutosan und Aiden nach Nassau. Ohne Ausweis kommt man doch eigentlich nicht in ein Flugzeug? Ansonsten gibt der Erzählstil der Autorin dem Leser Raum für eigene Phantasien.

Am Ende des Buches gibt es eine Personenliste, hier sind die Personen noch einmal genau beschrieben.

Ich vergebe 4/5 Sterne für diese spannende außerirdische Geschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Der Schleicher" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler, Telescope Verlag, Thriller

Titel: Der Schleicher  Autorinnen: Nadine d'Arachart und Sarah Wedler Seitenzahl: 240 Seiten (TB, 14.11.17) ISBN Nr. 13-9...