Sonntag, 21. April 2013

Rezension zu "Rules of Beauty - Klagelied der Schwäne" von Astrid Korten, Pharma-Thriller, eBook

Titel: Rules of Beauty - Klagelied der Schwäne
Autorin: Astrid Korten
Taschenbuch: 306 Seiten
Verlag: CreateSpace Idependent Publishing Platform, Auflage: 1 (6.1.2013)
Isbn Nr. 978-1481897419
ASIN:  B009R0MVF6
Preis: 10,60
Kindle-eBook 4,99 Euro

Kurze Inhaltszusammenfassung:

"Hongkong. Dr. Hún, Biogenetiker der Faber Pharma AG, mit fataler Neigung zu masochistischen Liebesspielen, hat einen sensationellen Wirkstoff entdeckt: Rebu 12, ein Herztherapeutikum, das das Altern von Herzzellen unterbindet. Obwohl die Entdeckung der strengsten Geheimhaltung unterliegt, geschehen seitdem in der Niederlassung in Honkong seltsame Dinge. Charis Burgess, Werkzeug der „Lux Humana“, einer schottischen Sekte, die sich selbst als Schaltstelle der Wissenschaft im Dienste der Schönheit bezeichnet, erkennt, dass sie dank ihrer amourösen Beziehung zu Dr. Hún mit Rebu 12 eine Substanz in Händen hält, nach der ihre Halbbrüder Calum und Gordon seit Jahren forschen: das Jungbrunnenenzym. Vor ihrer Abreise nach Torrisdale Castle, den Landsitz der Burgess-Familie und Hauptquartier der schottischen Sekte Lux Humana, trifft Charis sich ein letztes Mal mit Dr. Hún – mit verheerenden Folgen... Ein Thriller über die grausamen Regeln einer Sekte, die Gier nach Macht und die Abgründe der menschlichen Seele, aber auch eine kritische Auseinandersetzung mit einer Branche, die Narzissmus schürt und Schönheit als Kultur verkauft ohne die Regeln der Ethik zu beachten."

Eigene Meinung:

Dieser Pharma-Thriller, dreht sich um sehr interessante Themen wie ewige Schönheit, Progerie (vorzeitiges Altern) und der Gier nach Macht. Die Sekte "Lux Humana", deren Sektenführer Nathan und dessen Söhne Gordon und Calum sind, benutzen Kinder aus dem nahegelegenen Kinderheim um diese nach den Regeln der Sekte zu erziehen. Dabei werden Sado-Maso-Praktiken angewendet. Von den Kindern wird  bedingungsloser Gehorsam verlangt und sie werden u. a. im Dienste der Schönheit operiert. Das Mädchen Charis ist eines dieser Kinder. Sie verliebt sich in Calum und entwickelt sich zu einer kalten, abgrundtief bösen, wunderschönen Frau.

Die Autorin benutzt in diesem Thriller eine Sprache, die einerseits fast poetisch ist, z. B. bei Landschaftsbeschreibungen rund um Torrisdale Castle, andererseits eine knallharte sachliche Sprache, wenn sie z. B. die Sex-Szenen beschreibt oder wenn es um Rebu 12 geht.

Die Autorin führt uns an verschiedene Handlungsorte und erzählt aus verschiedenen Perspektiven, z. B. erfahren wir von Charis aus der Ich-Perspektive ihre Entwicklung vom liebenswerten Kind zur eiskalten Frau, die über Leichen geht.

In diesem Buch herrschen machtgierige, böse Protagonisten vor. Eine sympathische Gegenspielerin hat mir persönlich hier etwas gefehlt um mich richtig in den Bann zu ziehen und mitfiebern zu lassen. Die einzig positive, sympathische Person ist das an Progerie erkrankte Kind, dessen Schicksal jedoch vorbestimmt ist.

Spielt die Autorin gekonnt mit der Sprache, sind jedoch zu viele Fehler in diesem Buch enthalten, über die ich nicht hinwegsehen kann. Es sind zu viele Wiederholungen, Satzbaufehler, fehlende Artikel und andere gravierende Grammatikfehler enthalten, die den Lesefluss stören. Ich stolpere hier über die Sätze, lese sie noch einmal. Auch anderen Autoren gegenüber wäre es unfair, diese Fehler nicht zu erwähnen, haben manche mit ihren Lesern schon bei "Rechtschreibfehlern", die von alter und neuer Rechtschreibung abweichen zu kämpfen.

Diese Fehler nicht zu erwähnen, würden ein schlechtes Licht auf meinen Blog und auf die Indie-Autorenszene werfen.

Laut Autorin soll das Buch demnächst in einem Publikumsverlag erscheinen.  Ich rate daher, einfach zu warten,  bis  ein gutes Lektorat und Korrektorat das Buch überarbeitet hat. Es gibt sicherlich auch Leser, die sich an den Fehlern nicht stören, es handelt sich hier jedoch nicht nur um einige Rechtschreibfehler, das möchte ich noch einmal betonen. Meine Leser wissen, dass ich über einige Rechtschreibfehler großzügig hinwegsehe.

Laut Autorin hat das Buch ein Lektorat und Korrektorat erfahren, angeblich gab es Probleme mit der Formatierung, die für einige Fehler verantwortlich ist.

Ich finde es schade, aber ich kann im Moment für diesen interessanten Thriller um spannende Themen nur 1/5 Sterne vergeben. Ohne die erwähnten Fehler gäbe es von mir 4/5 Sterne.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Die Liebe in diesen Zeiten" von Chris Cleave, übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg, DTV-Verlag, Liebesroman

Titel: Die Liebe in diesen Zeiten Autor: Chris Cleave Übersetzt von: Susanne Goga-Klinkenberg  Seitenzahl: 496 Seiten , (broschiert, 7...