Montag, 24. Juni 2013

Rezension zu "Wickelblues und Wimperntusche", Sylvie Wolff, eBook, kindle Edition

Titel:Wickelblues und Wimperntusche
Autorin: Sylvie Wolff
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 326 KB
Verlag:  kdp (14. Mai 2013)
Preis: 2,99 Euro




Kurze Inhaltsbeschreibung:
"Chick-Lit aus dem Pott - diesmal etwas ganz Anderes aus der Feder von Sylvie Wolff:
35 ist kein Alter, findet Yvi und beschließt, ihr ungeliebte Single-Leben in Mülheim an der Ruhr künftig zu genießen. An Kandidaten mangelt es nicht, doch welcher davon ist Mr. Right? Und wie wird er reagieren wenn er erfährt, dass Yvi die vielleicht jüngste Oma der Welt ist? - Amüsante Kreuzfahrt zwischen Babywindeln und Liebesleben."

Über die Autorin:
Sylvie Wolff, Jahrgang 1959, lebte lange in NRW, bevor sie mit ihrer Familie ins ländliche Baden-Württemberg zog und zu schreiben begann. Ihr bevorzugtes Thema sind Wölfe und Gestaltwandler. "Wickelblues & Wimperntusche" ist nach der "Stadtwölfin" ihr zweiter Frauenroman, diesmal allerdings ohne Wölfe und Fantasy (mehr unter www.buchschmiede.de).



Eigene Meinung:

 
Die Story ist witzig, Yvi, alleinerziehende Mutter einer Teenager-Tochter, chronisch pleite, jobbt an der Kasse im Supermarkt und im Fitness-Studio, schreibt einen Leserbrief unter einem Pseudonym und bekommt ihre eigene Kolumne. Zu blöd, dass sie den Leserbrief unter falschen Namen mit Doktortitel und Soziologie-Studium geschrieben hat.  Ihr Liebesleben ist mehr als chaotisch, 3 Männer sind in der engeren Auswahl, dabei der Ex-Freund und der Ex-Gatte. Ihre eigenwillige Mutter hat natürlich ihre eigenen Vorstellungen über Yvis Liebesleben und will sie wieder mit dem Ex-Gatten verkuppeln. Als Yvis Tochter immer dicker wird, überstürzen sich die Ereignisse ...

Dieser humorvoll geschriebene, leicht zu lesende Frauenroman um die sympathisch, chaotische Yvi, ihr Liebesleben, ihre Familie und Freunde,  bereitet kurzweiligen Lesegenuß, temporeich und witzig.  Yvi erzählt uns die Ereignisse in ihrem Leben in der Ich-Perspektive. Yvi schafft es, in sämtliche Fettnäpfchen zu stolpern, die ihren Weg kreuzen.  Dabei sitzen ihr die beiden "inneren Schweinehunde" Belzeebub und Engel ständig im Nacken und versuchen sie zu überreden, über ihren Schatten zu springen.

Für alle, die humorvolle, manchmal auch leicht sarkastische Chicklit mögen. 4/5 Sterne



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Twitter-Chat mit Kendare Blake, der Autorin von "Der schwarze Thron"

© Shawn H. Nichols Photography Gestern abend konnte man der Autorin von "Der schwarze Thron",...