Samstag, 7. September 2013

Rezension zu "Horrorlegionen - Der Almanach deutscher Horror- und Mysteryautoren



Titel: Horrorlegionen - Der Almanach deutscher Horror- und Mysteryautoren

Autoren:Arthur Gordon Wolf, Melchior v. Wahnstein, Carmen Weinand, Constantin Dupien, Daniela Herbst, Des Romero, Guido Ahner, John Aysa, Karin Reddemann, Kristina Lohfeldt, Marc Gore, Marc Hartkamp, Meryjaine Webster, Michael Sonntag, Moe Teratos, Rona Walter, Sean Beckz, Sönke Hansen, Stefanie Maucher, Thomas Backus, Tim Svart, Tony Lucifer, Torsten Scheib, Vincent Voss, Werner Skibar, Xander Morus
Dateigröße: 715 KB
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 402 Seiten
Verlag: Amrûn Verlag Jürgen Eglseer; Auflage: 2 (1. Juli 2013)  
ASIN:  B00DQSQJWQ
Preis: 4,99 Euro


Kurze Inhaltsangabe:

"Vereint in diesem dicken Band voller grausamer und verstörender Geschichten:

Arthur Gordon Wolf, Melchior v. Wahnstein, Carmen Weinand, Constantin Dupien, Daniela Herbst, Des Romero, Guido Ahner, John Aysa, Karin Reddemann, Kristina Lohfeldt, Marc Gore, Marc Hartkamp, Meryjaine Webster, Michael Sonntag, Moe Teratos, Rona Walter, Sean Beckz, Sönke Hansen, Stefanie Maucher, Thomas Backus, Tim Svart, Tony Lucifer, Torsten Scheib, Vincent Voss, Werner Skibar, Xander Morus

Für Jugendliche ist das Buch nicht geeignet"

Eigene Meinung:  

Die oben genannten Autoren aus dem Horror- und Mysteriebereich haben sich zusammengetan und eine Sammlung herausgebracht. Hier findet der Horrorfan 26 Geschichten, die von Splatter bis zur klassischen Gruselgeschichte den gesamten Horrorbereich abdeckt.

Carmen Weinand, die mit einer richtig guten Horrorgeschichte in dieser Sammlung vertreten ist, hat die Autoren in einer ganz eigenen Biografie vorgestellt, witzig und horrormäßig gut. Die Autoren werden zu Gottheiten und Dämonen und entsprechend vorgestellt. Sehr ungewöhnlich, aber eine tolle Idee!

Dem Horrorleser müssten die Namen der Autoren ein Begriff sein. Ihr werdet in dieser Sammlung ziemlich heftige Horrorstorys finden, entsprechend derb ist in den entsprechenden Geschichten die Sprache - das Böse nimmt ja auch kein Blatt vor den Mund. Die Geschichten sind ziemlich heftig. Leser, die nicht so viel Blut "lesen" können und Splatter nicht so ab können, sollten hier eher Abstand nehmen.

In manchen Geschichten geht es um Rache, eine Story hat mich etwas an Bonnie and Clyde - nur horrormäßig umgesetzt - erinnert, es gibt eine Geschichte mit Zombies, Werwölfe spielen eine Rolle, eine typische Geisterhaus-Geschichte, auch der Wahnsinn spielt natürlich eine Runde, lest einfach selbst. Ich denke, jeder Horrorfan wird hier etwas finden.

4/5 Sterne für diese horrormäßige Sammlung, die euch in euer Reich des Grauens entführen wird. Garantiert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Der Schleicher" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler, Telescope Verlag, Thriller

Titel: Der Schleicher  Autorinnen: Nadine d'Arachart und Sarah Wedler Seitenzahl: 240 Seiten (TB, 14.11.17) ISBN Nr. 13-9...