Sonntag, 29. Dezember 2013

Rezension zu "Fünf Leute, fünf Euro", ein Tag von Stefania Rossini, Luechow Verlag, Selbsthilfe Buch



Titel: Fünf Leute, fünf Euro, ein Tag
Autorin: Stefania Rossini
Seitenzahl: 117 Seiten
Verlag: Luechow Verlag
http://www.bloggdeinbuch.de/
Hier kann das Buch bestellt werden:
  http://shop.weltinnenraum.de/Autor/Rossini/Fuenf-Leute-fuenf-Euro-ein-Tag.html

Preis: 9,95 Euro

Klappentext:
 "Bewusster und kreativer Konsum In Italien hat die Bloggerin Stefania Rossini mit dieser lebensklugen Initiation in ein Selfmade-Leben für Furore gesorgt. Kein Wunder!
Charmant zeigt die dreifache Mutter, weshalb ein einfaches Leben die beste Antwort auf den Konsumterror ist. Ob es nun um Kleidung, Spülmittel, Geschenke oder Kosmetik geht - die selbstgemachte Alternative ist ökologischer, natürlicher und günstiger als ein vorkonfektionierter Artikel aus dem Geschäft. Und sie macht glücklich!
Wer es leid ist, materielle Güter anzuhäufen und schon lange davon träumt, in ein Leben mit selbst geerntetem Gemüse und entrümpeltem Keller aufzubrechen, findet in diesem Ratgeber zahlreiche Kniffe und Anregungen für die ersten Schritte. Selbermachen statt kaufen. Sein statt haben. Rossini zeigt, wie leicht dieser Wandel gelingt."

Eigene Meinung:

Ich hatte mehr erwartet. Die meisten Tipps und Tricks bekommen wir bereits in zahlreichen Haushaltsratgebern geliefert.

Wer sich seine Spülmaschine ruinieren möchte, sollte den Tipp von Stefania Rossini befolgen und die Öko-Taste benutzen. Leider werden dadurch die Schläuche verstopft und nach spätestens 5 Jahren kann man sich eine neue Maschine kaufen. Lasst euch da lieber von Experten beraten, die uns den Tipp gegeben haben, mit höherer Temperatur zu spülen. Nach 6 Jahren  spülen mit der "Öko-Taste" waren die Schläuche verstopft, der Mechaniker kostete 100.- Euro, und wir bekamen die Info, eine neue Maschine zu kaufen. Wir haben alle Schläuche mit einem Pfeifenputzer gereinigt, danach nur noch mit höherer Temperatur gespült und unsere Maschine ist 17 Jahre alt geworden!

Wer einen Balkon hat, kann das eine oder andere Gemüse anbauen, auch Kräuteranbau ist möglich. Allerdings bezweifle ich, dass man mit dem auf dem Balkon angebautem Gemüse 5 Leute ernähren kann. Das ist nur mit einem großen Garten möglich.

Vermisst habe ich folgende Tipps, z. B. wie man Brot selber bäckt oder Marmeladen-, Wildkräuter-, Likör- und  Aufstrichrezepte.

Häkeldeckchen, Topflappen, etc. kann man sicherlich verschenken. Aber nicht immer und überall. Wer zu einem teuren Essen eingeladen wird, möchte den Gastgeber sicherlich nicht nur mit Topflappen beglücken, da könnte man selbst gemachte Kosmetik und/oder Liköre verschenken.

Für kleinere Kinder kann man Kleidung selber nähen, im Secondhand erwerben oder ertauschen. Teenager sind wählerischer und wollen sich in der Klasse auch nicht blamieren. Sicherlich kann man für Teenager die Kleidung auch selber nähen, manchmal ist der Stoff wahrscheinlich dabei teurer als das heißersehnte T-Shirt.

Die  Kinderspieletipps sind mehr als dürftig ausgefallen. Das Knetrezept bekommt man in jeder Kindergruppe.

Für Menschen, die sich noch nie mit den Themen "Sparen", "Selbermachen", etc. beschäftigt haben, ist das Büchlein sicherlich interessant. Für Menschen, die sich mehr Tipps erhofft haben, als die allgemein bereits bekannten, bieten diese Tipps nichts Neues. Für Furore kann dieses Buch nicht sorgen, dafür sind die Tipps zu dürftig und das Buch ist zu teuer, daher leider nur  2/5 Sterne.Meine Erwartungshaltung war hier deutlich höher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Überraschungspäckchen im Juni zu gewinnen

Überraschungspäckchen Beispiel Im Juni gibt es wieder ein Überraschungspäckchen bei mir zu gewinnen. Ich bin etwas spät dran und habe a...