Montag, 6. Januar 2014

Rezension zu "Die Engelmacherin" von Camilla Läckberg, List Verlag, Kriminalroman

  

Titel: Die Engelmacherin
Autorin: Camilla Läckberg
Isbn Nr.13-978-34713508-43
Verlag: List Hardcover (4.1.14)
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 19,99 Euro


 Klappentext:

"Im alten Schulhaus auf der Insel Valö wird ein Mordanschlag auf die junge Ebba Stark verübt. Kommissar Patrik Hedström vernimmt die verstörte Frau, die gerade erst nach Fjällbacka zurückgekehrt war, um den tragischen Tod ihres kleinen Sohnes besser zu verkraften. Schriftstellerin Erica Falck, Patriks Frau, vermutet einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag auf Ebba und der Geschichte ihrer Eltern. Die Elvanders verschwanden Ostern 1974 ohne jede Spur. Sollte dieser ungeklärte Fall der Grund für den Mordversuch gewesen sein?"

Über die Autorin:
Camilla Läckberg, geb. 1974 in Fjällbacka, ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Nach ihrem Marketingstudium arbeitete sie in der freien Wirtschaft. Heute lebt die Königin des schwedischen Kriminalromans in Stockholm.

Eigene Meinung:


Camilla Läckbergs "Engelmacherin" spielt in Fjällbacka, Schweden. Ebba und ihr Mann trauern um ihren kleinen Sohn. Sie sind auf die Schäreninsel Vall gezogen,  um dort das Schulhaus zu renovieren und ein Gästehaus zu eröffnen. Ebba stammt von der Schäreninsel und hat unter mysteriösen Umständen  in dem Schulhaus ihre gesamte Familie verloren. Die Familie ist 1974, als das Schulhaus ein Internat war und nur sechs der Internatszöglinge auf der Insel waren, spurlos verschwunden.  Ebba kam zu Pflegeeltern. Die Jungen, die sich auf der Insel befanden, hatten damals einen Angelausflug gemacht und haben vom Verschwinden der Familie nichts mitbekommen.
Doch Ebba und Marten sollen nicht zur Ruhe kommen. Es wird ein Brandanschlag auf das Paar verübt und Patrik Hedström ermittelt zusammen mit seinem Team. Da Erica, Schriftstellerin und die Ehefrau von Patrik, bereits Material zum Verschwinden von Ebbas Familie gesammelt hat, um ein Buch darüber zu schreiben, mischt sich Erica natürlich in die Ermittlungen ein. Sie gerät dabei in Gefahr. Eine zweiter Handlungsstrang erzählt die tragische und sehr spannende Geschichte von Dagmar, der Tochter der Engelmacherin.

Camilla Läckbergs Schreibstil ist sehr bildhaft. Von der ersten Seite an schafft es die Autorin, uns zu fesseln. Raffiniert arbeitet sie auf zwei Zeitebenen, die sich am Ende zusammenfügen und alle Geheimnisse aufdecken. Anfangs machen die vielen verschiedenen Personen etwas Schwierigkeiten. Wir bekommen auf den ersten Seiten aber ein Personenregister zur Verfügung gestellt, das uns hilft. Die ganzen Geschichten und Personen sind wichtig für den Krimi und wir lernen die Personen so nach und nach besser kennen. Am Schluss fügen sich die ganzen Erzählstränge zusammen und die verschiedenen Personen ergeben Sinn.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet, das Ermittlungsteam ist sehr sympathisch. Wir bekommen einen Einblick in das Privatleben der Ermittler. Das passt hier jedoch sehr gut, sind die Ermittler alle untereinander gut befreundet. Die einzelnen Tragödien im Jetzt und in der Vergangenheit sind sehr gut aufeinander abgestimmt.

Habe ich bereits einen Läckberg-Krimi im Fernsehen angeschaut, so ist dies doch mein erstes Buch dieser Autorin und sicherlich nicht der letzte Krimi! Mir hat der Erzählstil der Autorin sehr gut gefallen. Absolute Leseempfehlung und 5/5 Sterne für diesen Pageturner.





Kommentare:

  1. Hallo Biggi,
    "Die Engelmacherin" ist bereits der 8. Teil der Erica Falck/Patrik Hedström-Reihe. Bisher habe ich nur die ersten 7 Bände dieser Krimireihe gelesen, aber "Die Engelmacherin" muss ich auch noch unbedingt lesen.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    danke für deine Info. Das habe ich ganz vergessen anzuführen. Die Engelmacherin ist klasse, das musst du lesen.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Rezension zu "Wie der Wind und das Meer" von Lilli Beck, Blanvalet Verlag, Roman

Titel: Wie der Wind und das Meer Autorin: Lilli Beck Seitenzahl: (512 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 18.9.17) Isbn Nr. 13-978-3-...