Donnerstag, 16. Januar 2014

Rezension zu Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv, eBook, Fantasykrimi





Titel: Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv
Autorin: Ruth M. Fuchs
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 474 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 250 Seiten
ASIN: B00CCFYW82
 Preis: 2,99 Euro

Klappentext:
"Erkül Bwaroo hat einen für einen Elfen ziemlich ungewöhnlichen Beruf – er ist Privatdetektiv.
Als der Elf mit dem stattlichen Schnurrbart und dem französischen Akzent eines Tages von sieben Zwergen zu der Leiche einer wunderschönen Prinzessin gerufen wird, scheint jeder außer diesen Zwergen von einem Unfall auszugehen. Doch auch Bwaroo wittert ein Verbrechen. Allerdings kann er nicht die Meinung der Zwerge teilen, nur die Stiefmutter der Prinzessin könne die Mörderin sein. Vielmehr gibt es für ihn eine ganze Reihe von Verdächtigen, einschließlich der sieben Zwerge.
Der Detektiv macht sich also daran, mit seinen ‚kleinen grauen Zellen’ den Fall zu lösen. Dabei schreckt er auch nicht davor zurück, seine eleganten Lackschuhe dem feuchten Waldboden auszusetzen. Mit Hilfe seines unerschütterlichen Dieners Orges kommt er bei der Aufklärung auch scheinbar gut voran – da geschieht ein zweiter Mord.
Dieses Buch ist eine humorvolle Hommage an die Kriminalautorin Agatha Christie und ihren berühmten belgischen Detektiv."

Über die Autorin:
Ruth M. Fuchs lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von München. Seit April 2000 gibt sie dreimal jährlich das Magazin „Neues aus Anderwelt“ heraus (www.anderweltler.de). Aufgrund ihrer dort erschienenen Artikel regte der Eulenverlag sie 2003 an, das Sachbuch „Die wunderbare Welt der Elfen und Feen“ zu schreiben und als Ruth Schuhmann, wie sie damals noch hieß, zu publizieren. Danach ließ sie das Schreiben nicht mehr los. Mehr über sie finden Sie unter www.ruthfuchs.de 

Eigene Meinung:

Privatdetektiv Erkül Bwaroo wird von den sieben Zwergen gerufen. Die Zwerge verdächtigen die Stiefmutter des Mordes an der wunderschönen Prinzessin, die in einem Glassarg liegt (das ausgediente Aquarium eines Zwerges musste hier herhalten). Erkül soll ermitteln.  Für den Elf mit den Lackschuhen ist absolut jeder verdächtig und er verhört alle Zwerge, natürlich auch die Stiefmutter der Prinzessin und er zieht so seine Schlüsse. Auch ein Hase kommt zu Tode und es geschieht ein zweiter Mord.

Dieser Fantasykrimi besticht durch witzige Charaktere. Insbesondere der Elfendetektiv Erkül mit seinem französischen Akzent, der unglaublich viele Fragen stellt und die verschiedenen Zwerge, die nicht alle im Stollen arbeiten wollen, sind sehr gelungen. Ruth M. Fuchs hat Herkule Poirot ganz neu dargestellt.

Gut gefallen haben mir hier die spritzigen Dialoge, der Wortwitz und der etwas schräge Humor. Das überraschende Ende der Geschichte hat nicht mehr viel mit den Gebrüdern Grimm zu tun.

4/5 Sterne für diesen ungewöhnlichen Fantasykrimi mit seinen liebenswerten Charakteren, der sich auf sprachlich höchstem Niveau bewegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu Zorn 7 - Lodernder Hass" von Stephan Ludwig, Fischer Taschenbuch Verlag, Thriller

Titel: Zorn Teil 7 - Lodernder Hass Autor: Stephan Ludwig Seitenzahl: 448 Seiten,   (TB, 26.10.17) ISBN Nr. 13-978-3-596-29775-7 Verla...