Sonntag, 9. Februar 2014

Rezension zu "Liebhaber der Finsternis" von Fay Ellison

Titel: Liebhaber der Finsternis
Autorin: Fay Ellison
Dateigröße: 497 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 196 Seiten
Verlag: Sieben Verlag (1.3.2012)
ASIN: B006VKLERQ

Kurze Inhaltszusammenfassung:

 "Die vom Leben und den Männern enttäuschte Engländerin Leah wendet sich verzweifelt an den Vampir Corben, der sie durch eine Verwandlung von ihren Emotionen befreien soll. Aber der engelsgleiche Cian ist der Vampir, der ihr vom ersten Augenblick unter die Haut geht. Sie verbindet sich mit ihm und wird zum Spielball der Lust, denn ihre Wandlung hat ihren Preis. Menschenblut allein genügt nicht. Um zu überleben, müssen die einst gefallenen Engel des Vampirclans ihr einen Teil ihres Blutes überlassen. Als Gegenleistung erklärt sie sich bereit, mit jedem der zwölf Engel eine Vollmondnacht im Jahr zu verbringen. Doch Leah ist fasziniert von Cians Bruder Corbin, und muss feststellen, dass auch Untote lieben können. Sie gerät zwischen sämtliche Fronten, als Cian sie nicht aus seinem Bann entlassen will und die Engel ihre Vollmondnächte einfordern."

Über die Autorin:
Fay Ellison ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin, die 1968 das Licht der Welt erblickte. Die ausgebildete Chemielaborantin ist als stellvertretende Laborleiterin seit Jahren in demselben Unternehmen tätig.
Schon als Kind war sie eine Tagträumerin, die in der Welt der Literatur eine Möglichkeit erkannte, der realen Welt zu entfliehen. Schon immer folgte sie dem Wunsch, ihre eigenen Fantasien aufzuschreiben und andere Menschen mit auf ihre Reise zu nehmen. So wurde aus dem einstigen Hobby eine Leidenschaft, die sie immer wieder an ihre Tastatur zieht.
Sie veröffentlichte für den Carl Stephenson Verlag mehrere erotische Kurzgeschichten und hatte 2012 ihr Romandebüt mit dem erotischen Fantasy-Abenteuer "Liebhaber der Finsternis", der im Sieben Verlag veröffentlicht wurde. 2014 erscheint ihr erster Thriller "Experiment Ella" im Begedia Verlag.

Eigene Meinung:
Fay Ellison hat mit ihrem lockeren, sehr bildhaften Erzählstil die erotisch-romantische Geschichte von Leah kreiert. Leah hat viele Enttäuschungen mit Männern erlebt und möchte sich deshalb in eine Vampirin verwandeln. Deshalb begibt sie sich auf einen Londoner Friedhof, wo sie den gutaussehenden Vampir Corben kennenlernt. Es ist jedoch nicht so einfach, für eine Menschenfrau, Vampirin zu werden und auch zu bleiben. Das muss Leah erfahren.
Spannung kommt in die Geschichte, als sich Leah für Cian als ihren Gefährten entscheidet und nicht für Corben, der das erwartet hatte. Die Brüder Corben und Cian scheinen ständig Probleme miteinander zu haben. Die Rivalität zwischen Clanführer Corben und Cian hat einen Ursprung in der Vergangenheit, wie wir in der Geschichte erfahren werden.
Natürlich kommt die Erotik in dieser Vampirstory nicht zu kurz. Ein Vampir hat wohl ständig Lust auf Sex und lebt seine Fantasien aus. Leah genießt das sehr. Allerdings muss Leah feststellen, dass Vampire fast mit denselben Problemen und Entscheidungen zu kämpfen haben, wie die Menschen. Es kommt zu einigen Konfrontationen mit Corben und Cian  und Leah muss eine Entscheidung treffen.
Uns Leser erwarten gut beschriebene, sympathische Charaktere, ein spannender Plot und natürlich jede Menge Sex. 4/5 Sterne für diese Vampirgeschichte, die in Richtung Black Dagger geht und eine Fortsetzung vermuten lässt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Ein angesehener Mann" von Abir Mukher Jee, übersetzt von Jens Plassmann, Heyne Verlag, historischer Kriminalroman

T itel: Ein angesehener Mann Autor: Abir Mukher Jee Übersetzt von: Jens Plassmann Seitenzahl: 512 Seiten ( TB, 10.7.17) ISBN N...