Donnerstag, 20. Februar 2014

Rezension zu "Zersplittert" von Teri Terry, Coppenrath Verlag, Dystopie

Titel: Zersplittert
Autorin:Teri Terry
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1696 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 432 Seiten

Verlag: Coppenrath Verlag, Auflage 1 (15.1.14)
Beim Verlag kann man das Buch hier direkt bestellen:  http://coppenrath.e-bookshelf.de/zersplittert-827188.html
http://www.bloggdeinbuch.de/
ASIN: B00HFXH3IW
Preis: 9,99 Euro
gebundene Ausgabe: 17,95 Euro

 

Kurze Inhaltszusammenfassung:

"Hast du eine Zukunft, wenn du deine Vergangenheit nicht kennst?

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.

Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt plötzlich das Erinnerungsvermögen der 16-Jährigen wieder ein. Trotzdem bleiben viele der rätselhaften Fragen unbeantwortet: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, das in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Grupe im Untergrund, gespielt? Das plötzliche Auftauchen eines mysteriösen Mannes namens Hatten verspricht zunächst mehr Klarheit über Kylas Vergangenheit und auch über das System der Lorder bringen. Doch als Anführer von Free UK verfolgt Hatten eigene Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen."

Über die Autorin:
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben - und ganz nebenbei kam sie auch noch zu einem seltsamen Namen. Ihre häufigen Umzüge als Kind und auch als Erwachsene haben Teri häufig in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen, wie Kyla in ihrem Debüt Gelöscht.

Teri hat vor Kurzem ihre Anstellung als Bibliothekarin in Buckinghamshire aufgegeben, um sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Autorin konzentrieren zu können. Zudem verfasst sie eine Masterarbeit über die Darstellung des Terrorismus in aktuellen Dystopien für Jugendliche.

Der erste Band ihrer Trilogie "Gelöscht" hat sich innerhalb von kürzester Zeit zu einem Bestseller entwickelt und wurde bereits in zehn Sprachen übersetzt.

Weitere Infos gibt es auf der Webseite der Autorin: www.territerry.com  

Eigene Meinung:

Da "Zersplittert" der 2. Band der Trilogie ist, sollte man den 1. Band "Gelöscht" unbedingt gelesen haben. Ganz gut finde ich, dass die Autorin ab und an etwas aus dem 1. Band in unsere Erinnerung bringt. Den 1. Band hatte ich schließlich kurz nach seinem Erscheinen verschlungen und daher nicht mehr alle Details im Kopf.

Kylas Erinnerungen kommen in diesem Band immer mehr zurück. Wir erleben zusammen mit Kyla ihre einzelnen bruchstückhaften Erinnerungen an ihr früheres Sein. Zusammen mit Kyla können wir das Puzzle um ihre Vergangenheit vor dem Slatten immer mehr lösen. Doch Kylas Leben wird dadurch immer schwieriger. Sie gerät immer mehr in Gefahr und weiß überhaupt nicht mehr, wer Feind oder Freund ist. Auch ihr verschwundener Freund Ben wird immer noch von ihr gesucht. Als Sie den Hinweisen, dass Ben gesehen wurde, nachgeht, erlebt Kyla eine Überraschung. Der neue Lehrer an der Schule, Mr. Hatten, kennt Kyla auch schon aus ihrem früheren Leben. Er ist "Nico", ein sehr charismatischer, gutaussehender Mann, der Kyla um den Finger wickeln möchte. Sie fühlt sich irgendwie zu Nico hingezogen, gleichzeitig macht er ihr Angst.
Da auch dieser Band aus der Sicht von Kyla in der Ich-Form erzählt wird, sind wir Kyla sehr nahe und bekommen ihre Gefühle, ihre Zerrissenheit fast schon hautnah mit. Kylas Entwicklung können wir miterleben und nachvollziehen.

Während in Band 1 Action und Kämpfe total gefehlt haben, ist dieser Teil voll davon.

Ein sehr gelungener 2. Teil, der zwar Fragen beantwortet, aber fast noch mehr aufwirft und uns dem 3. Band entgegenfiebern läßt.

Für die gelungene Fortsetzung gibt es von mir verdiente 5/5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung für diese sprachlich sehr schön erzählte Dystopie mit toller Atmosphäre und einer sympathischen Protagonistin. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Die Festung am Rhein" von Maria W. Peter, Bastei Lübbe Verlag, Historischer Roman

Titel: Die Festung am Rhein Autorin: Maria W. Peter Seitenzahl: 607 Seiten (TB, 16.3.17) Isbn Nr. 13-978-3-404-17519-2 Verlag: Bastei...