Montag, 5. Mai 2014

Rezension zu "Der Kuss der Wölfin - Die Suche, Katja Piel, Mystery Romance

Titel: Der Kuss der Wölfin - Die Suche
Autorin: Katja Piel
Seitenzahl: 230 Seiten (TB)
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, Auflage: 1 (17.12.13)
Isbn Nr. 13-978-1493641871
Preis des Ebooks: 2,99 Euro

Kurze Inhaltszusammenfassung:

„Dann lass sie raus, die Wölfin. Ich möchte zuschauen.“ Sanft knabberte er an meiner Lippe. Seine Berührung schickte Blitze durch meinen Körper. Dies war ein Moment, wie ich ihn in Frankfurt schon erlebt hatte, nur viel besser. Angenehme Hitze durchflutete mich. Ich schloss die Augen, hielt mich an seinen Armen fest und spürte, wie sich jeder Muskel um meine Knochen dehnte. Der süße Schmerz begleitete mich, während die Haut kribbelnd dem Fell wich.

„Öffne die Augen, Anna. Sieh mich dabei an“, verlangte er, legte seinen Finger unter mein Kinn. Zögernd kam ich seiner Bitte nach. Sam zog leise die Luft ein, starrte mich an. Ich wusste, meine Augen wechselten gerade die Farbe von blau zu Gold.
„Das ist … das ist wunderschön“, stotterte er ehrfürchtig.
«Was wäre, wenn dich nur dein Feind retten könnte?»

400 Jahre konnte Anna sich erfolgreich vor einem rachsüchtigen Wolfsrudel verstecken, doch ein folgenschwerer Fehler bringt nicht nur sie in Gefahr.

Marcus hat Alexa in seiner Gewalt, ob das allerdings ihr Tod bedeutet, oder eine weitreichende Katastrophe abgewendet werden kann, liegt jetzt in den Händen eines Werwolfs ....

Über die Autorin:
Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt heute mit Mann und Kind in Rodgau. Mit ihrer eBook-Serie "The Hunter" ist sie im Mystery-Thriller-Genre erfolgreich. "Kuss der Wölfin" ist ihr erster Fantasy-Roman.
Die Website der Autorin: http://kussderwoelfin.wordpress.com Social Media: www.facebook.com/kussderwoelfin 
 
Eigene Meinung:
Zunächst hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Es sind unheimlich viele Protagonisten und es lag schon eine Weile zurück, dass ich den 1. Teil dieser Reihe gelesen hatte. Ich hätte mir hier eine kurze Zusammenfassung des 1. Teils gewünscht oder ein Personenregister.
Marcus, der böse Werwolf, hat Annas beste Freundin Alexa entführt. In London wollen sich Markus und Anna, die in Begleitung von Sam und dessen Vater ist, treffen. Marcus erscheint zum Treffen nicht. Sams Vater wird überfallen und muß ins Krankenhaus, Sam und Anna begleiten ihn. Adam hat jedoch andere Pläne.
Katja Piel schreibt flüssig, in einer einfachen, modernen Sprache. Ihre Charaktere sind lebendig dargestellt. Hauptakteure in diesem Teil sind Adam und Alexa. In diese Fortsetzung hat Katja Piel homoerotische Szenen eingebaut.  Der Plot ist spannend und eine beginnende Liebesgeschichte ist zu erahnen.
Mir hat der erste Teil dieser Reihe, der in der Vergangenheit und in der Gegenwart gespielt hat, deutlich besser gefallen, sie hatte mehr Überraschungen zu bieten und hat mich mehr gefesselt. 3/5 Sterne für diese lesenswerte Fortsetzung.
Vielen Dank an Claudia Lindner, die das Buch als Wanderbuch zur Verfügung gestellt hat. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kleiner Bericht über meinen Besuch der Frankfurter Buchmesse

Ich habe am Freitag, den 13.10.17, die Buchmesse besucht und mich mit einigen lieben Freunden, die aus ganz Deutschland angereist waren ...