Dienstag, 16. September 2014

Rezension zu "Narbenkind" von Erik Axl Sund, Goldmann Verlag, Psychothriller

Titel: Narbenkind
Autoren: Erik Axl Sund
Seitenzahl: 512 Seiten (15.9.14 broschiert)
Isbn Nr. 13-978-3442481187
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 12,99 Euro 

Klappentext:
"Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus - doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen.. "
"Krähenmädchen" (Band 1 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im Juli 2014 erschienen.
"Narbenkind" (Band 2 der Victoria-Bergman-Trilogie) erscheint am 15.9.2014.
"Schattenschrei" (Band 3 der Victoria-Bergman-Trilogie) erscheint am 17.11.2014."


Über die Autoren:
Erik Axl Sund ist das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. Håkan ist Tontechniker, Musiker und Künstler. Jerker ist der Producer von Håkans Elektropunkband "iloveyoubaby!" und arbeitet zurzeit als Bibliothekar in einem Gefängnis. Zusammen haben sie drei Romane geschrieben, die Victoria-Bergman-Trilogie, für die sie 2012 mit dem Special Award der Schwedischen Krimiakademie ausgezeichnet wurden.

Eigene Meinung:  
Jeanette darf im Fall der Mordserie um die Jungen nicht mehr weiterermitteln, dafür sorgt der Staatsanwalt. Sie soll den Mord an einem ganz wichtigen Geschäftsmann möglichst schnell aufgeklären. Jeanette und Kollege Jens Hurtig ermitteln einfach heimlich weiter. Jeanette beauftragt Sofia, als Profilerin ein Täterprofil zu erstellen, Sofia nützt das natürlich für ihre Zwecke. Es bleibt nicht bei diesem einen Mord, noch weitere brutale Morde geschehen. Die Wurzeln dieser Verbrechen scheinen in der Vergangenheit zu liegen. und diesmal scheinen die Ehefrauen, die den Missbrauch an ihren Kindern scheinbar nicht mitbekommen haben, im Focus des Mörders zu stehen. Victoria Bergmann scheint eine Schlüsselfigur in dieser brutalen Mordserie zu sein. Doch wo ist sie?

Es ist unbedingt erforderlich, mit dem ersten Band dieser Reihe zu beginnen.

Der Schreibstil der beiden Autoren bleibt sachlich nüchtern, wie bereits im ersten Band dieser Reihe. Die Autoren arbeiten wie in "Krähenmädchen", mit kurzen Kapiteln, abwechselnden Erzählsträngen und Cliffhangern. Das gibt natürlich Tempo in das Geschehen.

Die Story wird immer raffinierter, es kommen weitere Personen ins Spiel und weitere Fragen werden aufgeworfen. Wir nehmen teil an den Ermittlungen des Teams, am Privatleben von Jeanette und erleben Victorias Vergangenheit mit. Besonders gut gefallen haben mir die Dialoge zwischen Jeanette und Sofia. Hier kommt sehr viel Psychologie ins Spiel.

Die Protagonisten bleiben sehr interessant, teilweise geheimnisvoll und rätselhaft. Wir erleben spannende Wendungen und fiebern der Auflösung aller Fragen und Unklarheiten in Band 3 entgegen.

Mir gefällt dieser ungewöhnlich sachliche Erzählstil des Autorenduos. Interessant fand ich die fast so nebenbei gestreute Info, seit wann Inzest überhaupt strafbar ist und seit wann Kinder nicht mehr rein rechtlich als "Sache" gelten, das ist gar nicht so lange her.  Wenn man diese Hintergründe weiß, wird klar, warum Missbrauch leider so ein geringes Strafmaß hat.

5/5 Sterne für diesen fesselnden, verstörenden und sehr spannenden skandinavischen Thriller, der nicht für zartbesaitete Gemüter ist.






    

Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Macht mich neugierig! ;-)
    glG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Biggi,
    habe mir nur deine Sterne-Bewertung angesehen, da dieses Buch auf meinem SuB liegt.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      aber zuerst musst du das Krähenmädchen lesen, wenn du das noch nicht hast.
      LG
      Biggi

      Löschen
  3. Ich muss demnächst erst mal Krähenmädchen lesen... Und wenn es mir gefällt... Ohje, mein SUB!
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,
      ich bin gespannt, ob dir das Krähenmädchen gefällt.
      LG Biggi

      Löschen

Rezension zu "Spätsommersprossen" von Britta Orlowski, Liebesroman, Bookshouse Verlag

Titel: Spätsommersprossen Autorin: Britta Orlowski Seitenzahl: 419 Seiten (TB, 25.9.17) Isbn Nr. 13-978-9963-53-782-2 Verlag: Bookshou...