Mittwoch, 10. Dezember 2014

Rezension zu "Bezwungen" von Teri Terry, Coppenrath Verlag, Dystopie,

Titel: Bezwungen
Autorin: Teri Terry
Seitenzahl: 376 Seiten (gebundene Ausgabe) 2.6.14
Isbn Nr. 13-978-3-649611851
Verlag: Coppenrath Verlag 
http://www.bloggdeinbuch.de/
Preis: 17,95 Euro


Klappentext:
"Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?"

Über die Autorin:
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben - und ganz nebenbei kam sie auch noch zu einem seltsamen Namen. Ihre häufigen Umzüge als Kind und auch als Erwachsene haben Teri häufig in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen, wie Kyla in ihrem Debüt Gelöscht.

Teri hat vor Kurzem ihre Anstellung als Bibliothekarin in Buckinghamshire aufgegeben, um sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Autorin konzentrieren zu können. Zudem verfasst sie eine Masterarbeit über die Darstellung des Terrorismus in aktuellen Dystopien für Jugendliche.

Der erste Band ihrer Trilogie "Gelöscht" hat sich innerhalb von kürzester Zeit zu einem Bestseller entwickelt und wurde bereits in zehn Sprachen übersetzt.

Weitere Infos gibt es auf der Webseite der Autorin: www.territerry.com 


Eigene Meinung:
Auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ich die ersten beiden Bände "Gelöscht" und "Zersplittert" gelesen hatte, konnte ich mich schnell wieder in die Story einfinden.

Hilfreich für den Leser wäre bei solchen Reihen, bei denen man etwas warten muss, bis der nächste Band erscheint, am Anfang ein Kapitel "Was bisher geschah"  oder zumindest ein Personenregister. Wer das dann nicht lesen möchte, kann mit dem nächsten Kapitel beginnen.

Kyla erzählt uns ihre Erlebnisse wie bereits gewohnt, aus der Ich-Perspektive, so dass wir ihren Gedankengängen folgen können und alle Ereignisse ganz genau aus ihrer Sichtweise erleben. Das Mädchen entwickelt sich im Laufe der drei Bände weiter.

Der dritte Band dreht sich um Kylas Erlebnisse mit ihrer Familie vor dem Sliden. Sie versucht herauszufinden, wer ihre Familie ist und was genau geschah in der Vergangenheit. Kyla kommt ihrer Geschichte auf die Spur, sie ist umgeben von Verrätern und muss unterscheiden lernen, wer es gut mit ihr meint.

Kyla lebt in einer Diktatur, in der keiner wagt, sich gegen die Lorder zu wehren. Man kann sich vorstellen, wie schrecklich es für Kyla und ihre Freunde ist, was sie in dieser Gesellschaft von Zwang und Kontrolle der Lorder erleben müssen und wie hilflos sie sich fühlen. 

Auch der dritte Band ist sehr spannend und fesselnd erzählt. Diese Dystopie beinhaltet alles, was das Leserherz begehrt. Eine zarte Lovestory, tolle, sympathische Charaktere und eine spannende, fesselnde Handlung. Das ist eine  Dystopie, die aus dem Einheitsbrei herausragt. "Bezwungen" ist ein toller Abschluss dieser Reihe mit gelungenen Charakteren und vielen Überraschungen.

"Bezwungen" und überhaupt die ganze Reihe, bekommt von mir 5/5 Sterne  und meine absolute Leseempfehlung. Weihnachten naht, das wäre doch was für eure Wunschliste?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Wie der Wind und das Meer" von Lilli Beck, Blanvalet Verlag, Roman

Titel: Wie der Wind und das Meer Autorin: Lilli Beck Seitenzahl: (512 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 18.9.17) Isbn Nr. 13-978-3-...