Mittwoch, 1. April 2015

Rezension zu "Selection - der Erwählte von Kiera Cass, Sauerländer Verlag, Dystopie

Titel: Selection - Der Erwählte
Autorin: Kiera Cass
Seitenzahl: 384 Seiten (19.2.15)

Isbn Nr. 13-978-3737364980
Verlag: Fischer Sauerländer
Preis: 16,99 Euro

Klappentext:
Der dritte Band des Weltbestsellers ›Selection‹!

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Fortsetzung der romantischen ›Selection‹-Serie für Mädchen ab 14!

›Selection – Die Elite‹ schoss bei Erscheinen in den USA direkt auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste!

›Selection‹ und ›Selection – Die Elite‹ standen monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste!

Über die Autorin:
Kiera Cass wurde in South Carolina geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen.

Eigene Meinung:
Im 3. Band der Selection-Reihe (die Vorgängerbände sollten man hier unbedingt gelesen haben), geht es ganz grob zusammengefasst darum, dass America den Prinzen für sich gewinnt. Gegenspieler hat sie natürlich genug, denn der König ist von America nicht begeistert und auch die Konkurrenz schläft nicht.

America ist sich ihrer Gefühle Maison gegenüber immer noch nicht sicher. Daher geht es weiterhin gefühlsmäßig hin und her zwischen den beiden. Das Mädchen lernt in diesem Band sich durchzusetzen und sich zu wehren. Das Volk ist natürlich begeistert von America.

Verschiedene Rebellengruppen wollen, dass sich das Leben im Reich ändert. Die eine Gruppe setzt dabei auf Gewalt, die andere Gruppe versucht Einfluss auf den Prinzen und America zu gewinnen.

Obwohl es bereits eine Weile her ist, dass ich den 2. Band der Selection-Reihe gelesen hatte, war ich sofort wieder mitten im Geschehen. Kiera Cass ist ihrem leichten, flüssigen Schreibstil treu geblieben.

Ging es in den beiden letzten Bänden fast nur um Gefühle, bietet dieser Band mehr Spannung und Action. Das hat mir sehr gut gefallen. Man merkt in "Der Erwählte", dass sich America langsam weiterentwickelt.

Dieser Band ist ein würdiger Abschluss dieser Reihe, die wohl im Sommer mit einer neuen Geschichte weitergeht. Darauf bin ich natürlich sehr gespannt. 5/5 Sterne für diesen actionreichen Abschluss.







  

Kommentare:

  1. Was ich sehr gut an der Geschichte finde, ist, dass man bis zum Schluss zwar hofft, wie America sich entscheidet, aber es nicht weiß. Die Autorin lässt beide Wege offen und so liest sich das Buch richtig gut.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Toll, dass dir das Finale der Selection Reihe auch so gut gefallen hat! Ich bin ebenfalls schon richtig gespannt wie es wohl mit Americas Tochter weiter gehen wird. Das Cover des neuen Buches sieht mal wieder genauso toll aus wie der Rest der Selection Reihe, da ist hoffentlich auch der Inhalt wieder super. ;)

    Liebste Grüße
    & ein schönes Osterwochenende!
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ja, das Finale hat mir gut gefallen. Ich bin auch gespannt, wie das so weitergeht.

      Danke, ich wünsche dir auch wunderschöne Ostern
      Liebe Grüße
      Biggi

      Löschen

Rezension zu "Spätsommersprossen" von Britta Orlowski, Liebesroman, Bookshouse Verlag

Titel: Spätsommersprossen Autorin: Britta Orlowski Seitenzahl: 419 Seiten (TB, 25.9.17) Isbn Nr. 13-978-9963-53-782-2 Verlag: Bookshou...