Mittwoch, 1. Juli 2015

Rezension zu "Tiefschwarze Melodie" von Catherine Shepherd, Thriller, Kafel Verlag

Titel: Tiefschwarze Melodie
Autorin: Catherine Shepherd 
Seitenzahl: 353 Seiten (1.5.15)
Verlag: Kafel Verlag (26.8.14)
Isbn Nr. 13-978-3944676036
Preis: 9,99 Euro
eBook zur Zeit: 0,99 Euro

Klappentext:
"Mit ihrem fünften Roman lässt Catherine Shepherd Sie in die düstere Dimension der Musik eintauchen. Halten Sie sich fest, denn dieser Thriller wird Sie nicht wieder loslassen.

Zons 1497: Eine junge Novizin wird gekreuzigt in der Kirche aufgefunden. Stadtsoldat Bastian Mühlenberg entdeckt eine Rose ohne Blütenblätter bei der Leiche des Mädchens. Noch bevor er ihrem Mörder auf die Spur kommt, muss eine weitere Frau ihr Leben lassen. Wieder schmückt ein Pflanzensymbol den Körper der Toten. Bastian steht vor einem Rätsel. Bei seiner Jagd nach dem raffinierten Frauenmörder stößt er auf ein grausames Geheimnis, das von einer tiefschwarzen Melodie wachgerufen wird ...

Gegenwart: Oliver Bergmann ermittelt in einem neuen Fall. Eine Frau wurde ans Bett gefesselt und brutal erstochen. In der Hand hält sie einen Notenzettel mit einer mittelalterlichen Melodie und zwei beunruhigenden Worten: »Fortsetzung folgt«. Der Kölner Musikprofessor Engelbert findet heraus, dass der Notenzettel nur ein kleines Stück der gesamten Komposition beinhaltet. Doch bevor die Ermittlungen richtig anlaufen, wird bereits eine zweite Frau ermordet - und wenn der Professor recht behält, war das noch lange nicht das letzte Opfer. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ..."

Über die Autorin:
Die Thriller-Autorin Catherine Shepherd (Künstlername) wurde 1972 geboren und lebt mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Catherine Shepherd hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen studiert und nach Ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin in einer Düsseldorfer Bank gearbeitet. Catherine Shepherd`s Thriller haben sich mittlerweile über 350.000 mal verkauft (Stand: Mai 2015).
Ihren ersten Bestseller-Thriller veröffentlichte sie im April 2012. Als E-Book erreichte "Der Puzzlemörder von Zons" bereits nach kurzer Zeit die Nr. 1 der deutschen Amazon Bestsellerliste. Ihr zweiter Kriminalroman "Der Sichelmörder von Zons" folgte im März 2013. Beide Bücher gehörten zu den Jahresbestsellern 2012 und 2013. Am 01.12.2013 folgte ihr drittes Buch mit dem Titel "Kalter Zwilling". Der Thriller erreichte ebenfalls die Nr. 1 der Kindle Charts und gewann Platz Nr. 2 des Indie-Autoren-Preises 2014 auf der Leipziger Buchmesse. Der vierte Thriller "Auf den Flügeln der Angst" erschien im August 2014 ist.

Ganz neu ist der 5. Band aus der Zons-Thriller Reihe mit dem Titel "Tiefschwarze Melodie", der seit dem 01.05.2015 erhältlich ist.

Diverse Print- und Onlinemedien berichteten über Catherine Shepherd`s Bestseller, z.B. ZDF heute, ZEIT Online, das FOCUS Magazin, die BILD am Sonntag, die Westdeutsche Zeitung oder die FÜR SIE.
Homepage: http://www.catherine-shepherd.com
Facebook: http://www.facebook.com/Puzzlemoerder und http://www.facebook.com/catherine.shepherd.zons
Twitter: http://www.twitter.com/shepherd_tweets 

Eigene Meinung:
Wie bereits in den vier Vorgängern dieser Reihe, verknüpft Catherine Shepherd gekonnt zwei Kriminalfälle, die beide  "Musik" zum selben Grundthema haben, zu einem Krimi zusammen. Beide Fälle spielen in Zons. In einem Fall ermittelt Kommissar Oliver Bergmann in der Gegenwart, in der Vergangenheit Bastian Mühlenberg von der Stadtwache in Zons. Die Geschichte wird nicht nur in verschiedenen Zeiten erzählt, wir erleben die Handlung auch aus der Sicht von verschiedenen Figuren. 

Der Thriller liest sich flüssig und ist spannend geschrieben. Die altbekannten Figuren aus den vier Vorgängern dieser Reihe sind sehr sympathisch und werden lebendig dargestellt.

Lesern würde ich raten, bei Band 1 zu beginnen, um die Protagonisten kennenzulernen. Alle Fälle dieser Reihe lohnen sich.

4/5 Sterne für diesen Thriller,  den ich eher als Krimi bezeichnen würde, es ist zwar eine Grundspannung vorhanden, mir fehlt hier aber etwas die Hochspannung und die Wendungen. Zumindest in der Vergangenheit war schon recht früh klar, wer der Täter ist und am Ende war die Auflösung beider Fälle dann etwas zu schnell.


1 Kommentar:

  1. Hallo
    Und wo bekomme ich dieses Buch im Epub Format ?
    Bitte Antwort an u2godd@arcor.de

    AntwortenLöschen

1. Lesung von Petra Durst-Benning im Cafèhaus Veit in Reutlingen

Am Mittwochabend war Premiere der Caféhauslesungen von Petra Durst-Benning im Caféhaus Veit in Reutlingen. Die Gäste der restlos ausver...