Montag, 20. Juli 2015

Rezension zu "Weil ich Layken liebe", Colleen Hoover, übersetzt von Katarina Ganslandt, DTV Verlag, Jugendbuch, Liebesroman

Da in dieser Woche der letzte Teil der Layken/Will-Reihe herauskommt, werde ich euch alle drei Teile vorstellen:


Titel: Weil ich Layken liebe 
Autorin: Colleen Hoover
Übersetzt von: Katarina Ganslandt 
Seitenzahl: 351 Seiten (TB, 2012)
Isbn Nr. 13-978-3-423-71562-1
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Preis: 9,95 Euro

Klappentext:
"Stell dir vor, du triffst die grosse Liebe - und dann kommt das Leben dazwischen ..
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort beeits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sid die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg ..."

Über die Autorin:
Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Auch mit dem Folgeband ›Weil ich Will liebe‹ stand sie sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste, genauso mit ›Hope Forever‹, das in den USA zudem zu einem der bestverkauften Bücher des Jahres wurde.

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Eigene Meinung:

Wenn ein Buch den Avett-Brothers gewidmet ist und jedes Kapitel mit einer Songzeile der Avett Brothers beginnt, dann muss ich das Buch wohl lesen und lieben.

Die Liebesgeschichte von Layken und Will ist etwas Besonderes.
In der Ich-Perspektive erzählt uns Layken die ganze Geschichte. Collen Hoover besitzt einen wunderschönen Schreibstil, der mich das Buch kaum aus der Hand legen ließ. Traurige, spannende und humorvolle Momente wechseln in dem Buch ab.

Layken und Will sind sehr lebendige und sympathische Charaktere, auch die Mutter von Layken, die Freunde und die beiden Brüder von Will und Layken sind total gut charakterisiert.

Colleen Hoover hat mich total neugierig auf Poetry-Slam gemacht, da diese Slams eine zentrale Rolle in dem Roman spielen. Ich werde wohl demnächst eine Poetry-Slam Veranstaltung besuchen.

Absolute Leseempfehlung für diesen romantischen 1. Teil der Layken/Will-Reihe.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kleiner Bericht über meinen Besuch der Frankfurter Buchmesse

Ich habe am Freitag, den 13.10.17, die Buchmesse besucht und mich mit einigen lieben Freunden, die aus ganz Deutschland angereist waren ...