Dienstag, 21. Juli 2015

Rezension zu "Weil ich Will liebe", Colleen Hoover, übersetzt von Katarina Ganslandt, DTV Verlag, Jugendroman, Liebesroman


Titel: Weil ich Will liebe
Autorin: Colleen Hoover
Übersetzt von:  Katarina Ganslandt
Seitenzahl: 367 Seiten
Isbn Nr. 13-978-3-423-71584-3
Verlag: Dtv Verlag
Preis: 9,95 Euro



Klappentext: "Stell dir vor, du triffst die grosse Liebe - und dann kommt das Leben dazwischen -
Niemals zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solche tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler - und risikiert damit unwissentlich alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben."

Über die Autorin:
Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Auch mit dem Folgeband ›Weil ich Will liebe‹ stand sie sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste, genauso mit ›Hope Forever‹, das in den USA zudem zu einem der bestverkauften Bücher des Jahres wurde.

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Eigene Meinung:
Gewohnt flüssig und fesselnd, erzählt Colleen Hoover wie es weitergeht mit Will und Layken. Diesmal erzählt uns Will aus der Ich-Perspektive was passiert.

Leider haben es Will und Layken weiterhin nicht so einfach. Wills frühere Freundin Vaughn bringt einige Turbulenzen in die Beziehung und das neue Nachbarsmädchen Kiersten mit ihrem trockenen Humor und ihrer altklugen Art, sorgt für einige total witzige Situationen.
Poetry-Slam kommt hier natürlich auch wieder nicht zu kurz. 

Hier vergebe ich gerne wieder 5/5 Sterne und bin gespannt, wie es weitergeht mit Will und Layken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

1. Lesung von Petra Durst-Benning im Cafèhaus Veit in Reutlingen

Am Mittwochabend war Premiere der Caféhauslesungen von Petra Durst-Benning im Caféhaus Veit in Reutlingen. Die Gäste der restlos ausver...