Samstag, 25. Juli 2015

Rezension zu "Weil wir uns lieben", Colleen Hoover, übersetzt von Katarina Ganslandt, Jugendbuch, Liebesroman

Titel: Weil wir uns lieben
Autorin: Colleen Hoover
Übersetzt von:  Katarina Ganslandt
Seitenzahl:   379 Seiten (TB, 24.7.15)
Isbn Nr.  13-978-3-423-71640-6
Verlag: Dtv Verlag
Preis: 9,95 Euro



Klappentext:
Diese Story macht einfach glücklich.
Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt , nach der Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da niht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht ..."

Über die Autorin:
Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Auch mit dem Folgeband ›Weil ich Will liebe‹ stand sie sofort auf der New-York-Times-Bestsellerliste, genauso mit ›Hope Forever‹, das in den USA zudem zu einem der bestverkauften Bücher des Jahres wurde.

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Eigene Meinung:
Will und Layken befinden sich im Honeymoon und lassen Revue passieren, über die vergangenen Jahre. Will erzählt aus der Ich-Perspektive und wir erhalten aus seiner Sicht noch einmal einen Blick auf die vergangenen Jahre und die interessantesten Momente in ihrer Beziehung. Wie in den vorherigen Bänden, spielt Poetry-Slam hier natürlich auch wieder eine Rolle (und ich werde immer mehr zum Fan von Poetry-Slam).

Will und Layken ist eine lohnende Reihe, sehr gefühlvoll, romantisch mit starken Charakteren.
Vom 3. Band habe ich allerdings etwas mehr erwartet, als in die Vergangenheit der beiden noch einmal zurückzublicken.

4/5 Sterne für den letzten Teil der Reihe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

1. Lesung von Petra Durst-Benning im Cafèhaus Veit in Reutlingen

Am Mittwochabend war Premiere der Caféhauslesungen von Petra Durst-Benning im Caféhaus Veit in Reutlingen. Die Gäste der restlos ausver...