Donnerstag, 13. August 2015

Rezension von Katja Kaddel Peters zu "In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter“ von Patricia Rabs, eBook, Jugendbuch, Märchen

Titel: In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter
Autorin: Patricia Rabs
Verlag: im.press (07.05.15)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1875 KB
Seitenzahl der Printausgabe: ca. 2
78 Seiten
ASIN: B00VK0CHNW
Preis: 3,99 Euro


Ich bin verliebt – eine bezaubernde Märchenadaption

Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten):

Es war einmal eine schöne Königstochter namens Katharina, Kat gerufen. Sie lebte mit ihren Brüdern bei ihren Eltern im Schloss und hätte eigentlich glücklich sein müssen, denn ihr fehlte es an Nichts. Aber wenn man Kat gefragt hätte, wünschte sie sich doch eins sehr: ihre Freiheit. Sie hätte gerne ein Dorffest besuchen wollen, lebte aber in einem goldenen Käfig. Zu allem Überfluss wird das Königsreich von einem Krieg bedroht und Kats Vater hat, um Schlimmes abzuwenden, eine Ehe von Kat mit dem Kronprinzen des Nachbarreichs arrangiert. Kat ist nicht sonderlich erbaut über diese Aussichten und zickt rum. Ihr werden aber die Augen geöffnet und so ergibt sie sich ihrem Schicksal. Zu einer Abreise soll es jedoch nicht kommen, da die Feinde angreifen und Katharina zusammen mit ihrer Zofe Maree und ihrer Freundin Linza, einem Bauernmädchen, fliehen muss. Zur Tarnung und zum Schutz von Kat übernimmt Maree deren Rolle als Königstochter und so kommt eine Lawine ins Rollen, nicht mehr aufzuhalten ist…

Über die Autorin:
Patricia Rabs ist Theaterschauspielerin und stand viele Jahre in Aachen auf der Bühne. 2011 zog sie für zwei Jahre nach Japan und hat sich damit ihren größten Traum erfüllt. In dieser Zeit begann sie auch mit dem Schreiben und Publizieren von Romanen. Nebenbei hat sie sich zum Ziel gesetzt alle Stephen-King-Bücher zu besitzen, ihre Babyratte Hermine zu erziehen und hinter das feine Netz der Welt zu blicken.

Meine Meinung:
Dies ist das zweite eBook, das ich von Patricia Rabe gelesen habe (das erste war eine Dystopie), und ich bin sooo begeistert, dass die Autorin sich auch in diesem Genre sicher bewegt.

Ich liebe Märchen. Sobald alte Verfilmungen im Fernsehen laufen oder Neuinterpretationen vorgestellt werden, bin ich die Erste, die das sehen möchte. Gelesen hatte ich den Klappentext, bevor ich dieses eBook angefangen hatte zu lesen, aber ich kam erst während des Lesens darauf, dass mir die Geschichte doch sehr bekannt vorkam. Spätestens, als ein Pferd Fallada hieß, WUSSTE ich, dass ich dieses Märchen kenne, aber ich kam partout nicht auf den Namen. Nachdem ich mich mit der Autorin ausgetauscht hatte und auch im Internet googelte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Die Gänsemagd – klar. Habe mir gleich vorgenommen, in nächster Zeit die Verfilmung wieder anzusehen, aber dazu nur am Rande *gg*

Ihr merkt schon, ich bin begeistert. Ich war von der ersten Sekunde an gefesselt vom Schreibstil und dem Charakter von Katharina. Aus ihrer Perspektive erfahren wir die Handlung und im Laufe des Buches verwandelt sie sich von einem verwöhnten Mädchen doch zu einer starken Frau meiner Meinung nach. Der Stallbursche Estienne trägt auch seinen Part dazu bei und wir erleben auch einige Passagen aus seiner Sicht.

Wie kann es anders sein, in einem Märchen gibt es das Gute und das Böse, hier in Person dargestellt von Kat und Maree. Ich muss dazu sagen, dass ich gerne die Hauptfiguren sympathisch, nett und bewundernswert finde, aber Maree… habe ich gehasst und in Gedanken erwürgt. Selten habe ich so einen Ekel vor einem Charakter gehabt.

Der Spannungsbogen im Roman wurde langsam aufgebaut und gesteigert und durch einige Wendungen und Irrungen angereichert. Während des Lesens musste ich sogar ein paar Mal Seufzen, so schön bzw. traurig war es an einigen Stellen.

Die eBook-Seiten flogen – wieder einmal – so dahin und ich hatte die knapp 300 Seiten wirklich schnell lesen können.

Das Cover ist ein Traum und ich hoffe inständig, dass der Im.press/Carlsen Verlag diese tolle Erscheinung auch als Printausgabe herausgeben wird. Diese würde ich dann sofort kaufen, evtl. sogar sogleich nochmal lesen und glücklich in mein Bücherregal stellen.

Patricia Raabs hat mich sehr von sich überzeugen können. Ich werde ihren Werdegang mit Sicherheit verfolgen und weitere Werke von ihr (hoffentlich) verschlingen.

Fazit: Eine klare Kauf-/Leseempfehlung von mir für diese Neuinterpretation von Die Gänsemagd!

Ich kann nur von Herzen überzeugte 5/5 Sterne vergeben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

6 Jahre "Bibliothek der vergessenen Bücher" - Gewinnspiel

Vor sechs Jahren habe ich mit meinem Blog begonnen. Ich bin immer noch dabei und habe Spaß daran, euch Bücher vorzustellen und einmal im Ja...