Donnerstag, 27. August 2015

Rezension von Katja Kaddel Peters zu "Royal, Band 1 - Ein Leben aus Glas" von Valentina Fast, eBook, ImPress Verlag,Fantasy-Jugendbuch, Dystopie


Titel: ROYAL, Band 1 – Ein Leben aus GlasAutorin: Valentina Fast
Verlag: Impress (06.08.15)
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1556 KB
Seitenzahl der Printausgabe:
197 Seiten
ASIN: B010V4JIQQ
Preis: 3,99 Euro
(lediglich als eBook erhältlich)


Selection trifft Aschenputtel – TOP, ich bin begeistert!

Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten):

Wir schreiben das Jahr 2130. Der Dritte Weltkrieg ist durchs Land gefegt und nach dieser atomaren Katastrophe leben die Menschen im Königreich Viterra unter einer riesigen Glaskuppel. Alle 20 Jahre findet eine große Brautschau statt… und zwar die Königinnenwahl, an der die schönsten Mädchen des Landes teilnehmen. Der Prinz hat jedoch ein besonderes Vorhaben: Seine Zukünftige soll ihn als Person lieben und nicht seine Stellung. Folge dessen stehen 4 junge Männer (Fernand, Henry, Phillip und Charles) nun vor den Anwärterinnen und niemand weiß, wer von ihnen nun der zukünftige König ist, denn die Kandidaten sind alle zusammen seit frühester Kindheit auf dem Schloss aufgewachsen. Welches Mädchen kann das Herz des Prinzen erobern? Und finden die anderen drei Männer auch bei diesem Casting ihr großes Glück?


Über die Autorin:
Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt »Royal« entwickelte sich aus einer ursprünglichen Kurzgeschichte zu einer sechsbändigen Reihe.

Meine Meinung:
Dies ist der Debüoman von Valentina Fast und dann hat sie so einen großartigen Auftakt zu einer 6-teiligen, fantastischen und dystopischen Reihe hingelegt, dass mir fast die Spucke weggeblieben ist beim Lesen. Ein flüssiger, jugendlicher Schreibstil hat die viel zu wenig eBook-Seiten (unter 200, seufz!) nur so dahinfliegen lassen und ich kam leider viel zu rasch an einem einzigen Nachmittag zum Ende der ersten Reihen-Etappe.
Beim Schreiben der Zusammenfassung ist mir erst einmal bewusst geworden, dass mir die Männer von ROYAL schon sehr gut gefallen haben, denn ich hoffe, dass alle ein Happy End erleben werden. Jeder ist auf seine Art einzigartig von der Schriftstellerin charakterisiert worden (auch wenn ein paar von ihnen bislang eher am Rande auftreten) und es werden immer wieder Momente und Situationen aufgeworfen, in denen sich die Leserin fragen muss, wer denn nun der tatsächliche Prinz ist.
Die Hauptfigur in dieser Geschichte ist, wie man dem wunderschönen Cover schon entnehmen kann, jedoch die weibliche Protagonistin, aus deren Sicht in Ich-Form der ganze Werdegang geschildert wird. Tatyana (kurz Tanya) ist 17 Jahre alt und sie hat bereits früh zusammen mit ihrer Schwester Katya die Eltern verloren. Während Katya bereits gut verheiratet wurde und anscheinend auch aus Liebe geheiratet hat, kümmert sich Tanya um den Haushalt ihres Onkels und ihrer Tante Danielle. Eine Schule darf sie nicht besuchen, sondern wird zu Hause unterrichtet, damit sie ebenfalls eine gute Partie machen kann. Das oberste Ziel von Danielle ist es natürlich, dass Tanya bei der Brautschau mitmachen soll. Diese hat aber gar keine Lust dazu und würde viel lieber eine Lehre bei ihrem Schwager beginnen. Aufgrund einer Absprache nimmt sie doch dran teil und schneller als geahnt, steht sie als Kandidatin in der nächsten Runde… (es sei mir bitte verziehen, dass ich hier noch einmal näher auf den Inhalt eingegangen bin)

 
Ähnlichkeiten zu der erfolgreichen Selection-Reihe von Kiera Cass sind vorhanden, allerdings muss ich sagen, dass es sich hier doch um eine eigenständige Idee der Autorin und eine wunderbare Schreibweise handelt, so dass ich quasi sofort nach Beendigung auf Band 2 hin gefiebert habe – nicht nur, weil es einen ganz gemeinen Cliffhanger gegeben hat.

 
Der Verlag (Impress) hat ein Einsehen mit den Fans dieser Dystopie und bringt tatsächlich monatlich die nächsten eBooks raus, so dass im Januar 2016 das große Finale stattfinden wird. Noch mehr würde es mich freuen, wenn die Reihe als Print erscheinen würde – und da schwebt mir eigentlich eine Trilogie (die sechs Cover hätten dann auf Vorder- und Rückseite der drei Bücher Platz!) vor, die ich auch sofort für mein Bücherregal kaufen würde!

 
Ihr merkt schon, ich bin mal wieder begeistert und kann einfach nur Mädchen sein bei dieser wunderbar geglückten Mischung aus Selection/Bachelor und Aschenputtel. Ich kann den September kaum erwarten!!!
Der vom Verlag angestrebten Leserschaft/Zielgruppe „ab 14 Jahre“ kann ich nur zustimmen und Valentina Fast hat in mir einen neuen Fan und treuen Leser gefunden.

Fazit: Eine klare Kauf-/Leseempfehlung für diese wunderschöne Reihe!

Ich kann nur von Herzen überzeugte 5/5 Sterne vergeben.



1 Kommentar:

  1. Ich bin grad mal über deinen Blog gestolpert, und dann natürlich hier bei dieser Rezension hängen geblieben.
    Ich bin froh zu lesen, dass es nicht nur mir so ging, dass gewisse Ähnlichkeiten zu Selection vorhanden sind, aber das Royal dennoch für sich selbst gut spricht und deswegen doch total anders ist :)
    Oh und gut zu wissen, dass Impress monatlich die eBooks rausbringt, dann muss man nicht so lang warten, wenn die Bücher an sich schon so kurz sind >.< :)
    Und ich teile deine Meinung, Royal als Print wäre schön, aber dann doch so, wie du eben auch vorgeschlagen hast, man kann aus den 6 Büchern bestimmt locker eine Trilogie machen, wenn jedes der Bücher nur knapp 200 Seiten hat, bietet es sich da schon an :)

    AntwortenLöschen

1. Lesung von Petra Durst-Benning im Cafèhaus Veit in Reutlingen

Am Mittwochabend war Premiere der Caféhauslesungen von Petra Durst-Benning im Caféhaus Veit in Reutlingen. Die Gäste der restlos ausver...