Donnerstag, 14. Januar 2016

Rezension zu '"Wohin du auch gehst - Bad Romeo and Broken Juliet" von Leisa Rayven, Fischer Taschenbuch Verlag, Liebesroman

Titel: Wohin du auch gehst Bad Romeo and Broken Juliet - Wohin du auch gehst Band 1
Autorin: Leisa Rayven

Seitenzahl: 496 Seiten, Hardcover Klappenbroschur (23.7.15)
Isbn Nr. 13-978-3-596-03322-5
Verlag: Fischer Verlag
Preis: 14,99 Euro 


Verlagsinfo:
 "Bad Romeo & Broken Juliet: Wirklich große Liebesgeschichten haben kein Happy End. Sie enden nie. – Das emotionalste Buchprojekt des Jahres: mitreißend, sexy, verhängnisvoll.

Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.

Leisa Rayven hat einen realistischen Liebesroman geschaffen, der von den ganz großen Sehnsüchten handelt und viel Identifikationsfläche bietet. »Wohin Du auch gehst« ist eine bittersüße Neuauflage von Romeo und Julia. Ein Roman, der von der ersten Sekunde an fesselt und schlaflose Nächte bereitet, weil wir uns alle nach der einen, der ganzen großen Liebe sehnen.

Die Fortsetzung »Bad Romeo & Broken Juliet: Ich werde immer bei dir sein« erzählt davon, dass es sich lohnt, an Träume zu glauben und für sie zu kämpfen.ad Romeo & Broken Juliet: Wirklich große Liebesgeschichten haben kein Happy End. Sie enden nie. – Das emotionalste Buchprojekt des Jahres: mitreißend, sexy, verhängnisvoll.

Über die Autorin: 
Leisa Rayven lebt am anderen Ende der Welt, in Brisbane, Australien. Eigentlich wollte sie Schauspielerin werden, genau wie ihre Protagonistin Cassandra. »Da ich als junge Frau oft nicht wusste, wohin ich gehöre, erschien es mir einfacher, eine Identität zu spielen. Das gilt besonders, wenn man wie ich unter einem wilden Temperament leidet, eigentlich aber schüchtern und introvertiert ist.« Bekannt wurde Leisa Rayven jenseits des Broadways, als einer ihrer Texte quasi über Nacht bei mehr als 2 Millionen Internetlesern eine Welle der Begeisterung auslöste. Später entstand daraus ihr erstes Romanprojekt: ›Bad Romeo & Broken Juliet‹.

Eigene Meinung:
Nachdem mich die "After-Reihe" überraschenderweise so begeistert hatte, war ich sehr gespannt auf diese Reihe, die aus zwei Bänden besteht.

Cassie, schüchtern, wohlbehütet und talentiert, möchte an die Schauspielschule in New York. Ethan Holt möchte dort auch unbedingt aufgenommen werden. Er hat wie Cassandra ein großes Talent, allerdings hat er ein Problem damit, Emotionen zu zeigen und ist schon durch die Prüfung gerasselt.
Cassie und Ethan müssen zusammen eine Szene spielen und die Schulleiterin ist total begeistert, da zwischen den beiden von der ersten Minute an eine ganz besondere, prickelnde Spannung herrscht, die bei ihrem Spiel sehr gut rüberkommt.
Es kommt, wie es kommen muss, die beiden müssen zusammen Romeo und Julia spielen. Sie proben sehr viel miteinander und kommen sich immer näher, obwohl beide das gar nicht wollen.

Die Geschichte ist nicht neu, Ethan ist manchmal so ein richtiges A...
Was die Geschichte zu einer ganz besonderen Story macht? Sie ist sehr fesselnd und auch sehr humorvoll erzählt. Die Dialoge zwischen Cassie und Ethan sind köstlich. Die prickelnde Spannung zwischen Ethan und Cassie kommt sehr gut rüber.  Die Story spielt an der Schauspielschule und im Theatermilieu, was mir auch total gut gefallen hat.

Für Fans der "After-Reihe" kann ich diese romantische Liebesgeschichte sehr empfehlen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht mit den beiden.




Kommentare:

  1. Hallo Biggi!
    Ich wollte das Buch zu erst gar nicht lesen...habe es aber dann doch zum Glück gemacht!
    Ist für mich auch ein 4 Sterne-Buch :-) ...und bin neugierig, wie der zweite Band ist, den habe ich bisher noch nicht gelesen.
    Vielen Dank für die tolle Rezi und noch einen schönen Abend
    LG Alexandra G.-D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,
      gerne. Mir hat es auch ganz gut gefallen. Ich bin auch neugierig auf den 2. Band.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      GLG Biggi

      Löschen

Rezension zu "Das Leuchten einer Sommernacht" von Ella Simon, Goldmann Verlag, Liebesroman

Titel: Das Leuchten einer Sommernacht Autorin: Ella Simon Seitenzahl: 400 Seiten (TB, Klappenbroschur,17.7.17) Isbn Nr. 13-978-3-442-4...