Dienstag, 12. April 2016

Rezension zu "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdieh, übersetzt von Dietmar Schmidt, One Verlag, Märchen, Liebesgeschichte

Titel: Zorn und Morgenröte
Autorin: Renée Ahdieh
Übersetzt von: Dietmar Schmidt
Seitenzahl: 397 Seiten (gebunden mit Schutzumschlag, 12.2.16)
Isbn Nr. 13-978-3-8466-0020-7
Verlag: One Verlag
Blogg dein Buch
Preis: 16,99 Euro

 Verlagsinfo:
"Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ... Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle."

Über die Autorin:
Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

Eigene Meinung:
Chalid, der Herrscher von Chorasan, nimmt jeden Abend ein neues Mädchen zur Frau. Am nächsten Morgen wird das Mädchen hingerichtet. Shahrzad meldet sich freiwillig, sie hat jedoch einen Hintergedanken. Sie möchte ihre Freundin rächen. Doch dann kommt alles anders als geplant. Sie fängt an, dem Herrscher eine Geschichte zu erzählen, und überlebt die erste Nacht. Durch ihre spannende Geschichte gewinnt sie weitere Nächte. Shahrzad beginnt Chalid näher kennenzulernen und findet ihn sogar sympathisch.

Diese Liebesgeschichte spielt im Orient und erinnert stark an die "Märchen aus 1000 und einer Nacht". Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, Shahrzad ist ein starkes, kämpferisches Mädchen und sofort unheimlich sympathisch, so dass man hofft, dass sie die nächste Nacht überleben wird.Vom Herrscher von Chorasan weiß man noch nicht genau, was man von ihm halten soll. Er überrascht den Leser, mehr möchte ich dazu nicht verraten um die Spannung nicht zu nehmen. Auch Tarik, Shahrzads erste Liebe, ist ein authentischer Charakter, der mir sehr gut gefallen hat, weil er so mutig ist und für seine große Liebe kämpfen möchte.
  
Die Story ist wunderbar geheimnisvoll und sehr poetisch erzählt. Man hat sofort die Bilder des Palastes vor Augen und die Kleider von Shahrzad.

Der Cliffhanger am Ende deutet darauf hin, dass es wird wohl bei diesem einen Band nicht bleiben wird. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung, in der Tarek sicher eine größere Rolle spielen wird.

5/5 Sterne, diese wunderschöne, fesselnd erzählte Liebesgeschichte bekommt meine absolute Leseempfehlung für Fantasy- und Märchenfans, die in den geheimnisvollen Orient eintauchen möchten. Diese Story könnte auch Dystopiefans begeistern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Überraschungspäckchen zu gewinnen

 Auch im Wonnemonat Mai könnt ihr bei mir ein Überraschungspäckchen gewinnen. Was ist denn in dem Päckchen drin? Ein Buch auf jeden Fall...