Montag, 27. Juni 2016

Rezension zu "Die Leichtigkeit des Windes - Ostseegedichte" von Klaus Zeh, Books on demand, Gedichtband

Titel: Die Leichtigkeit des Windes - Ostseegedichte
Autor: Klaus Zeh
Seitenzahl: 60 Seiten (11.5.16)
Isbn Nr. 13-978-3842332447
Verlag: Books on Demand
Preis: 4,99 Euro

    Verlagsinfo: "Mare Balticum. Der morbide Charme der Badehotels; Strandkiefern, die sich dem Wind beugen; Waschbrettgeriffel im Flachwasser. Man bummelt an den alten Villen vorbei, wandert in den Dünen, liebt sich in der Wellengischt, schaut den Sportdrachen zu, wie sie oben im Blau stramm stehen, und wünscht sich nichts als die Leichtigkeit des Windes.."

    Über den Autor:
    Klaus Zeh, Jahrgang 1965, wirkt als Sänger, Liedermacher und Musikjournalist und war für mehr als zehn Jahre mit einem musikalisch-literarischen Irlandprogramm unterwegs. Er lebt in Reutlingen. Bisher veröffentlichte er Gedichtbände und Musik-CDs. Sein erster Roman "Taxi" erschien 2015.

    Eigene Meinung:

    Klaus Zeh hat auf 60 Seiten seine Urlaube an der Ostsee in lyrischer Form zu Papier gebracht. Dieser Gedichtband liest sich leicht und er weckt das Fernweh.

    Mit seinen Gedichten macht er Lust auf das Meer, auf einsame Strände, beschauliche Ortschaften, auf milde Sommerabende oder Strandspaziergänge. Man spürt seine Liebe zur Ostsee in den Gedichten.

    Mal nachdenklich, mal humorvoll oder melancholisch, in dieser Sammllung findet jeder etwas. Witzig sind seine Wortschöpfungen, z. B. "Waschbrettgeriffel".


    1 Kommentar:

    1. Es freut mich immer wieder, wenn ein über BoD verlegtes Buch gelobt wird, da es die Autoren schwer haben, auf dem Buchmarkt Fuß zu fassen.

      AntwortenLöschen

    Rezension zu "Spätsommersprossen" von Britta Orlowski, Liebesroman, Bookshouse Verlag

    Titel: Spätsommersprossen Autorin: Britta Orlowski Seitenzahl: 419 Seiten (TB, 25.9.17) Isbn Nr. 13-978-9963-53-782-2 Verlag: Bookshou...