Dienstag, 7. Juni 2016

Rezension zu "Wenn du mich tötest" von Karen Winter, Droemer Knaur, Psychothriller

Titel: Wenn du mich tötest
Autorin: Karen Winter
Seitenzahl: 320 Seiten (TB, 1.4.16)
Isbn Nr.: 13-978-3-426-30512-6
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 9,99 Euro

 Verlagsinfo:
"Nach Kinlochbervie, einem Küstenort in den schottischen Highlands, verirrt sich niemand zufällig. Deswegen sorgt der deutsche Tourist Julian im einzigen Hotel der Gegend durchaus für Aufsehen. Verdreckt, durchnässt und völlig verstört bittet der Backpacker um Hilfe. Seine Frau Laura, mit der er einige Tage am Strand der einsamen Sandwood Bay verbracht hat, ist verschwunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel, und bald gerät Julian selbst unter Verdacht. Dann wird südlich der Bay die Leiche einer Frau angespült; nackt und kaum mehr zu identifizieren ..."

Über die Autorin:

Karen Winter ist eine erfolgreiche Spannungsautorin, die seit vielen Jahren mit ihren Thrillern auch die Leser in Frankreich und den Niederlanden begeistert. Sie lebt in Hamburg. Zusammen mit ihrem Mann bereist sie, beruflich wie privat, die Welt. Ihre abenteuerlichen Reisen sind die perfekte Inspirationsquelle für ihre abgründigen psychologischen Romane und äußerst brisanten Thriller.

Eigene Meinung: 
Dieser sehr atmosphärische Psychothriller ist spannend von der ersten Seite an. Karen Winter erzählt über verschiedene Sichtweisen und in Rückblicken, was an der Sandwood Bay genau passiert ist. Dabei legt sie gekonnt falsche Spuren, die auch den sympathischen Ermittler DS John Gills in die Irre führen. So nach und nach offenbart sich uns ein ungewöhnliches Ehedrama.

Der ganze Psychothriller ist unblutig und kommt ohne große Schockeffekte aus. Das gefällt mir persönlich sehr gut. Auch die Atmosphäre der Highlands und die Einsamkeit an der schottischen Küste ist sehr gut eingefangen und hat mir ein schöne Erinnerungen an unsere Schottlandurlaube beschert.

Der Schluss überrascht sicher auch geübte Krimileser. Ich würde gerne noch mehr Fälle, in denen John Gills in den Highlands ermittelt, lesen.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Ein angesehener Mann" von Abir Mukher Jee, übersetzt von Jens Plassmann, Heyne Verlag, historischer Kriminalroman

T itel: Ein angesehener Mann Autor: Abir Mukher Jee Übersetzt von: Jens Plassmann Seitenzahl: 512 Seiten ( TB, 10.7.17) ISBN N...