Freitag, 9. September 2016

Rezension zu "Die Königin der Schatten - Verflucht" von Erika Johansen, übersetzt von Sabine Thiele, Heyne Verlag, Fantasy

Titel: Die Königin der Schatten - Verflucht
Autorin: Erika Johansen
übersetzt von: Sabine Thiele
Seitenzahl: 608 Seiten, Paperback, Klappenbroschur (16.5.16)
Isbn Nr.  13-978-3-453-31587-7
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 14,99 Euro

Verlagsinfo:

"Die Königin der Schatten hat den Thron bestiegen, doch kann sie ihr Reich vor dem Untergang bewahren?

Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . ."

Über die Autorin:
Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.

Eigene Meinung: 
Kelsea hat Probleme. Die rote Königin von Mortemse steht mit ihrem Heer an der Grenze zu Kelseas Königreich. Doch Kelsea hat gegen die riesige Armee der roten Königin keine Chance. Wird sie die Bewohner ihres Reiches retten können?

In einem zweiten Erzählstrang lernen wir Lily kennen, die in einem Amerika vor der Überfahrt lebt, wo reich und arm durch Mauern voneinander getrennt sind. Lily gehört zur reichen Bevölkerungsschicht. Doch die junge Frau ist nicht glücklich. Sie lebt in einer unglücklichen Ehe und wird von ihrem Mann geschlagen.

Beide Erzählstränge sind total spannend und fesselnd geschrieben. Anfangs weiß man noch gar nicht, wie die beiden Geschichten zusammengeführt werden könnten, doch auch das ist der Autorin gelungen.

Viele Fragen aus Band 1 werden beantwortet, Kelsea kommt weiteren Geheimnissen auf die Spur, entwickelt sich weiter und muss sich nicht nur gegen die rote Königin, auch gegen die Kirche bewähren und Entscheidungen treffen, von deren Tragweite sie noch nichts wissen kann.

Es kommen weitere, interessante Figuren in die Geschichte, die sicherlich eine größere Rolle im dritten Teil spielen werden. Über manche Figuren, wie z. B. den Fetch, würde ich im nächsten Band auch gerne mehr erfahren.

"Die Königin der Schatten - Verflucht" ist eine gelungene, fesselnde Fortsetzung von Teil 1. Auch dieser zweite Teil konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Ich bin total gespannt auf den dritten Teil.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

6 Jahre "Bibliothek der vergessenen Bücher" - Gewinnspiel

Vor sechs Jahren habe ich mit meinem Blog begonnen. Ich bin immer noch dabei und habe Spaß daran, euch Bücher vorzustellen und einmal im Ja...