Donnerstag, 10. November 2016

Rezension zu "Das Paket" von Sebastian Fitzek, Droemer Knaur Verlag, Psychothriller

Titel: Das Paket
Autor: Sebastian Fitzek
Seitenzahl: 368 Seiten, (Hardcover, 26.10.16)
Isbn Nr. 13-978-3-426-19920-6
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 19,99 Euro

 Verlagsinfo:
Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Über den Autor:
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt...

Eigene Meinung: 

Zur Story an sich mag ich nicht allzuviel sagen, die Verlagsinfo reicht hier aus. Ich möchte der Geschichte nicht die Spannung nehmen.  Emma ist eine Psychiaterin, die unverhofft in Ereignisse hineinstolpert, die eine ganz eigene Dynamik haben.

Dieser Psychothriller von Sebastian Fitzek ist gewohnt flüssig und spannend geschrieben, nach so gut wie jedem Kapitel gibt es einen Cliffhanger und eine Wendung. Man weiß nicht, was sich Emma Stein einbildet oder was tatsächlich passiert ist.

Fitzek setzt ständig falsche Spuren und legt ein enormes Tempo an den Tag, so dass dieser Pageturner ziemlich schnell gelesen ist.

5/5 Sterne und meine absolute Leseempfehlung für diesen actionreichen Psychothriller mit ziemlich vielen schrägen Personen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kleiner Bericht über meinen Besuch der Frankfurter Buchmesse

Ich habe am Freitag, den 13.10.17, die Buchmesse besucht und mich mit einigen lieben Freunden, die aus ganz Deutschland angereist waren ...