Sonntag, 6. November 2016

Rezension zu "Die Nachtigall" von Kristin Hannah, übersetzt von Karolina Fell, Aufbau Verlag, Roman

Titel: Die Nachtigall
Autorin: Kristin Hannah
Übersetzt von: Karolina Fell
Seitenzahl: 608 Seiten (gebunden mit Schutzumschlag, 19.9.16)
Isbn Nr:. 13-978-3-352-00885-6
Verlag: Aufbau Verlag
Preis: 19,99 Euro

 

Verlagsinfo:
Zwei Schwestern. Die eine kämpft für die Freiheit. Die andere für die Liebe.
Der Weltbestseller – die Nr. 1 aus den USA.
Zwei Schwestern im von den Deutschen besetzten Frankreich: Während Vianne ums Überleben ihrer Familie kämpft, schließt sich die jüngere Isabelle der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt?
In diesem epischen, kraftvollen und zutiefst berührenden Roman erzählt Kristin Hannah die Geschichte zweier Frauen, die ihr Schicksal auf ganz eigene Weise meistern.
In den USA begeisterte „Die Nachtigall“ Millionen von Lesern und steht seit über einem Jahr auf der Bestsellerliste.
„Ich liebe dieses Buch – große Charaktere, große Geschichten, große Gefühle." Isabel Allende.

Über die Autorin:
Kristin Hannah, geboren 1960 in Südkalifornien, arbeitete als Anwältin, bevor sie zu schreiben begann. Heute ist sie eine internationale Top-Bestseller-Autorin und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn im Pazifischen Nordwesten der USA und auf Hawaii.

Karolina Fell studierte Philologie und Geschichte und übertrug unter anderem Werke von Jojo Moyes ins Deutsche. Sie lebt als freie Übersetzerin in Berlin.

Eigene Meinung:
Isabelle und Vianne müssen sich früh alleine durchs Leben kämpfen. Der Vater kann mit seinen beiden Töchtern nach dem Tod seiner Frau nicht viel anfangen und gibt sie weg. Isabelle sucht sich noch sehr jung den Mann fürs Leben, während Vianne ihre Schulzeit in verschiedenen Internaten verbringt, wo sie regelmäßig rausfliegt. Als die Deutschen Frankreich besetzen, Isabelles Mann sich im Krieg befindet, und sie mit ihrer Tochter alleine bleibt, muss sie um ihr Überleben kämpfen. Isabelle schließt sich in dieser Zeit der Resistance an und rettet britische und amerikanische Piloten.

Was für ein Roman! Von der ersten Seite an war ich von diesen beiden starken Frauen, die beide ihren ganz eigenen Weg gehen und Mut beweisen müssen, beigeistert.

Kristin Hannah besitzt einen sehr fesselnden Erzählstil, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Viele ihrer Sätze hallen nach, sie sind bewegend und regen zum Nachdenken an. Auch die Handlungen der beiden Hauptfiguren Vianne und Isabelle stimmen nachdenklich. Wie hätte man selber in der Situation reagiert? Hätte man Mut bewiesen oder lieber weggesehen?

5/5 Sterne und meine absolute Leseempfehlung für dieses Buchhighlight, das den Leser emotional mitnimmt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

6 Jahre "Bibliothek der vergessenen Bücher" - Gewinnspiel

Vor sechs Jahren habe ich mit meinem Blog begonnen. Ich bin immer noch dabei und habe Spaß daran, euch Bücher vorzustellen und einmal im Ja...