Sonntag, 4. Dezember 2016

Rezension zu "Rebengold" von Ellin Carsta, Amazon Publishing, historischer Roman

Titel: Rebengold
Autorin: Ellin Carsta
Seitenzahl: 352 Seiten, TB (27.9.16)
Isbn Nr. 13-978-1503941656
Verlag: Amazon Publishing
Preis: 9,99 Euro

Verlagsinfo:

"Uerdingen 1351: Die Familie Velten will ihre von der Pest verwüstete Heimat hinter sich lassen. Sie geben den Hof auf und machen sich auf den weiten Weg zum Kloster Johannisberg. Vom Abt haben sie das Angebot bekommen, die klösterlichen Weinberge zu pachten. Auf der Reise treffen sie auf die Familie Stauber, die das gleiche Schicksal ereilt hat, und die ebenfalls zu Weinbauern werden wollen.
Während der Fahrt mit dem Schiff ereignet sich ein Streit zwischen den Familien, der mit einem tragischen Unfall endet. Sowohl das Familienoberhaupt der Veltens als auch sein Bruder sterben. Die Witwe Isabel ist verzweifelt und steht vor einer gewaltigen Herausforderung: Mit den Kindern auf sich allein gestellt muss sie den lange brach liegenden Weinberg bestellen. Ihre Verpächter, die Klosterbrüder, sind ihr keinesfalls alle wohlgesinnt. Und auch die ihr verhasste Familie Stauber tut alles, um ihr Steine in den Weg zu legen."

Über die Autorin:

Ellin Carsta ist das Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrer Familie in Norddeutschland lebt. Unter dem weiteren Pseudonym Caren Benedikt hat sie sich bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Sie hat bereits diverse Kurzgeschichten, Anthologien und Romane veröffentlicht.

Kontakt: Literaturagentur Lianne Kolf, München. E-Mail: Mail@agentur-kolf.de

Eigene Meinung:

Dieser historische Roman um die Isabel Velten, die nach einem Unglück ihre Familie mit den vom Kloster gepachteten Weinstöcke durchzubringen versucht, ist von Anfang an spannend und fesselnd erzählt.

Isabel ist eine starke Frau, die alles für ihre Kinder tun würde. Doch als Frau hat sie in der Zeit, in der Männer das Sagen haben, sehr schlechte Karten und auch das Schicksal spielt ihr so manch einen Streich.

Stellenweise ist dieser historische Roman schon fast ein Krimi, es geschehen Verbrechen und man weiß eigentlich, wer der Täter ist, doch leider kann man ihm nichts nachweisen. Da hofft man natürlich, dass der Täter bestraft wird.

Es handelt sich bei "Rebengold" wohl um den ersten Band einer Reihe und ich bin gespannt, was Isabel und ihre Familie noch alles erleben werden.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

März-Überraschungspäckchen zu gewinnen

Habt ihr gedacht, ich hätte vergessen, eine März-Überraschungs-Päckchen-Verlosung zu veranstalten? Nein, habe ich nicht. Es war einfac...