Mittwoch, 15. März 2017

Rezension zu "Ascheregen" von Kim Leopold, Ebook, Lovestory


Titel: Ascheregen (heißt jetzt seit Mitte März 2017 Ascheblüte)
Autorin: Kim Leopold
Seitenzahl der Printausgabe: 478 Seiten
Dateigröße: 749 KB
Format: Kindle Edition
ASIN: B01J907CMK
Preis: 2,99 Euro

 Verlagsinfo:  "Hast du schon mal drüber nachgedacht, was Glück eigentlich bedeutet?

Fast zwei Jahre ist es her, dass Ashton Parker vor seinen Gefühlen geflohen ist. Mittlerweile ist er Bestsellerautor, aber glücklich ist er trotzdem nicht. Als dann auch noch eine Praktikantin den Platz seiner Lektorin einnimmt und einen Folgeroman fordert, bucht er kurzerhand ein Ticket nach Irland, um ihr aus dem Weg zu gehen.

Camille Dubois bekommt die Chance ihres Lebens geboten: Sie soll den Bestsellerautor Ashton Parker zu einem neuen Buch überreden, um sich einen Platz im Lektorat zu sichern. Bald stellt sie fest, dass Parker ein Sturkopf ist und damit nicht nur ihrer beruflichen Karriere, sondern auch der Flucht aus ihrer privaten Hölle im Wege steht. Aber so schnell gibt sie nicht auf."



Über die Autorin:
Kim Leopold wurde 1992 geboren und lebt derzeit mit Freund und Katz im schönen Münsterland. Sie schreibt schon seit einer halben Ewigkeit und besucht dabei am liebsten die Orte, die sie schon im echten Leben gesehen hat. "Love, Kiss, Cliff" ist ihr erster Roman, der 2015 bereits als Blogroman auf ihrem Bücherblog www.allthesespecialwords.blogspot.de zu lesen war. Mittlerweile ist sie auch auf www.kimleopold.de zu finden. "Ascheregen" ist ihre zweite Veröffentlichung.


Eigene Meinung: 
Nachdem mir "Love, Kiss, Cliff" schon so gut gefallen hat, musste ich natürlich sofort den 2. Band der "How to be happy-Reihe" lesen. Praktischerweise habe ich beide Bücher bei der Valentinsaktion zweier Blogs gewonnen.

Die Story handelt von Ashton Parker, der nach Kanada gegangen ist,  und dort einen Bestseller geschrieben hat. Camille Dubois, die Praktikantin seines Verlages, hat Eheprobleme und ist auf den Job im Lektorat angewiesen. Der Verlagschef verlangt von ihr, dass sie Ashton dazu überredet, einen neuen Roman zu schreiben. Camille ist richtig hartnäckig, so dass Ashton kurzerhand einen Irlandurlaub bucht. Doch er hat nicht mit der hartnäkigen Mrs. Dubois gerechnet, die ihn bis nach Irland verfolgt.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Ashton und von Camille erzählt, so dass man die Gefühle und Gedanken der beiden hautnah miterleben kann.  Gut gefallen mir die Zitate, die vor jedem Kapitel stehen.

Kim Leopold schreibt sehr lebendig und flüssig, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Der Trip von Ashton und Camille durch Irland mit Rucksack und Zelt macht Lust auf einen Irlandurlaub.

Mir gefallen die Figuren Camille und Ashton, sie agieren nachvollziehbar und sind beide sehr verletzlich. Beide haben in der Vergangenheit ganz schön viel erlebt.

5/5 Sterne für diese wunderschöne, gefühlvolle und spannende Liebesgeschichte, die in Kanada und in Irland spielt. Ich bin gespannt auf den 3. Band der Reihe.

Diesen Band kann man zwar unabhängig vom 1. lesen, ich würde allerdings auch "Love, Kiss, Cliff" oder besser gesagt "Liliennächte", wie das Buch neuerdings heißt, empfehlen, da Ash bereits in diesem Band vorkommt, und man mehr über ihn erfährt. 

Die Reihe ist seit März 2017 beim  Amrun Verlag erschienen. Die Titel heißen jetzt "Liliennächte" und "Ascheblüte".



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Der Hirte" von Ingar Johnsrud, übersetzt von Daniela Stilzebach, Blanvalet Verlag, Thriller

Titel: Der Hirte Autor: Ingar Johnsrud Übersetzt von: Daniela Stilzebach Seitenzahl: 511 Seiten , Paperback, Klappenbroschur (26.6.17)...