Mittwoch, 19. April 2017

Blogartikel zu "Der schwarze Thron" von Kendare Blake, Bienen


Die Autorin des Fantasy-Buches "Der schwarze Thron" hat in einem Interview angegeben, dass sie auf einem Buch-Event war und dort war eine Imkerin, die einen Bienenschwarm aus einem Baum entfernen wollte. Kendare hat nachgefragt, warum die Bienen dort seien und die Imkerin hat ihr erklärt, wie es zum Schwärmen bei den Bienen kommt. Das fand sie total spannend und kam auf die Idee mit dem Kampf der Königinnen.

Ich bin Hobbyimkerin mit momentan leider nur einem Volk (vom Bienensterben habt ihr sicher schon gehört). Ich habe leider ein Volk und einen Ableger nicht über den Winter bekommen, wie so viele andere Imker. 

So funktioniert das mit dem Schwärmen und dem Kampf der Königinnen: 


Im Frühsommer (von April - Ende Juli) ist das Bienenvolk am größten. Wird es dem Volk zu eng, ist die Königin nicht mehr so fruchtbar, weil sie zu alt ist oder krank ist oder sie stößt nicht mehr so viele Pheromone  aus (das sind Duftstoffe, die das Volk zusammenhalten), dann wird das Volk unzufrieden. Die Bienen fangen an bis zu ca. einem Dutzend große Zellen, sogenannte Weiselzellen zu errichten. Die Königin legt in diese Waben jeweils ein Ei rein. Die Larven, die sich in den großen Waben bilden, werden ausschließlich mit einem von den Ammenbienen erzeugten Futtersaft, den nennt man auch Gelée royale, ernährt. Die Königinnenlarven wachsen schnell heran und werden am 16. Tag nach der Eiablage als Königinnen schlüpfen. Nur die kräftigste Königin überlebt, sie tötet die anderen Königinnen. Und  hier haben wir die Parallele zu dem Fantasy-Roman "der schwarze Thron".

Am 9. Tag nach der Eiablage verlässt die alte Königin mit ca. 10.000 ihrer Bienen den Stock und sucht nach einer neuen Behausung. Es darf im Stock ja nur eine Königin geben und deshalb verlässt die alte Königin vor dem Schlüpfen der neuen Königinnen ihren Stock. Erst sammeln sie sich als Schwarmtraube in der Nähe des Muttervolkes in einem Zweig. Dann werden Kundschafter ausgesandt, die nach einer geeigneten neuen Wohnung Ausschau halten. So ein Bienenschwarm ist sehr eindrucksvoll, ich habe leider kein Bild von so einem Schwarm, aber schaut mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarmtrieb.

Diesen Schwarm hat Kendare Blake wahrscheinlich in einem Baum gesehen und kam so auf die Idee ihrer Fantasystory. Ein Imker mag es gar nicht, wenn so viele Bienen abhauen, denn dann wird das Volk zu klein und Honig kann man nicht sehr viel ernten (ein guter Imker erntet nicht den ganzen Honig, er lässt den Bienen Honig und füttert dann noch mit Zuckerwasser zu).

Ein Bienenschwarm kann ohne Imker heute nicht sehr lange überleben, weil die Bienen von der Varroamilbe bedroht sind und der Imker seine Bienen gegen diese Milbe behandeln muss mit Ameisensäure und Oxalsäure.  Eigener Honig schmeckt total lecker und Honig ist total gesund.




#DerSchwarzeThron! #elementwandler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu "Das Leuchten einer Sommernacht" von Ella Simon, Goldmann Verlag, Liebesroman

Titel: Das Leuchten einer Sommernacht Autorin: Ella Simon Seitenzahl: 400 Seiten (TB, Klappenbroschur,17.7.17) Isbn Nr. 13-978-3-442-4...