Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension zu "Die Liebe in diesen Zeiten" von Chris Cleave, übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg, DTV-Verlag, Liebesroman

Titel: Die Liebe in diesen Zeiten
Autor: Chris Cleave
Übersetzt von: Susanne Goga-Klinkenberg 
Seitenzahl: 496 Seiten, (broschiert, 7.4.17)
Isbn Nr. 13-978-3423361401
Verlag: DTV Verlag
Preis: 16,90 Euro

 Verlagsinfo:
"Mary North ist jung, hübsch und aus guter Familie. In ihrem ganzen Leben musste sie noch nichts Schwereres heben als ein Cocktailglas. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs meldet sie sich impulsiv und voller Enthusiasmus in London zur Truppenunterstützung. Sie wird allerdings ganz unheroisch nur als Hilfslehrerin an einer Schule eingesetzt. Dabei lernt sie Tom kennen, der bei der Schulbehörde arbeitet. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen ... Aber ihre Verlobung begegnet größeren Hindernissen als nur dem Widerstand von Marys Familie. Denn eines Tages kommt Toms Freund Alistair, der sich freiwillig gemeldet hat, auf Heimaturlaub, und sein Zusammentreffen mit Mary löst in ihnen beiden heftige, nie gekannte Gefühle aus. Doch sie werden einander so bald nicht wiedersehen. Briefe sind ihre einzige Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben. Und bald überschattet das Drama des Krieges alles andere. Mary und Alistair sehen sich Erfahrungen ausgesetzt, die in ihrem Grauen fast unwirklich erscheinen. Wie lange werden sie noch aneinander Halt finden können?"

Über den Autor:
Chris Cleave hat u.a. als Kolumnist für den englischen 'Guardian' geschrieben, als Barmann und Hochseematrose gearbeitet, Meeresnavigation unterrichtet und eine Internetfirma aufgezogen. Bereits sein erster Roman 'Lieber Osama' wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, sein zweiter, 'Little Bee', zu einem Weltbestseller. Er lebt mit seiner Familie in London.

Eigene Meinung:
Chris Cleave erzählt die Geschichte von Mary, Tom, Alistair und Hilda, die zu Kriegszeiten in London leben. Die Story ist schwere Kost, leicht, flüssig und mit diesem typischen, englischen Humor erzählt.  Aus der Sicht von verschiedenen Charakteren wie Mary oder Alistair erfahren wir, was die Charaktere gerade erleben. Mary in London, das ständig bombadiert wird, und Alistair, der sich freiwillig gemeldet hat, an der Front.
Der Leser erfährt den Schrecken des Krieges durch die Schilderungen der Protagonisten schonungslos und ziemlich detailiert.
Die Ungerechtigkeiten kommen in der Geschichte auch zur Sprache, z. B. werden Londons Kinder aufs Land geschickt, wobei die reichen und schönen Kinder von den Landbewohnern gerne genommen werden, übrig bleibt ein kleiner Rest von Kindern, die von Mary in London unterrichtet werden.

"Die Liebe in diesen Zeiten" ist keine einfache Liebesgeschichte, die Charaktere müssen einiges durchmachen. Mary und Alistair hatten nicht sehr viel Zeit sich kennenzulernen und  teilweise nur über Briefe Kontakt miteinander.

Mich hat dieses Bucht total in seinen Bann gezogen. Mary, Tom, Hilda und Alistar sind faszinierende Charaktere, die es nicht leicht haben und deren Leben während der Geschichte sich noch schwieriger gestaltet.

Ganz gut beschrieben ist hier, dass es Unterschiede gibt, wie das Leben der reichen und der armen Bevölkerung vom Kriegsgeschehen beeinflusst wird. So spüren die reichen Londoner keinerlei Einschränkungen, während das Leben der armen Bevölkerung von Mangel und Leid gekennzeichnet ist. Auch in England war zu der Zeit der Rassismus sehr stark ausgeprägt.

Chris Cleave bietet eine spannende, nicht alltägliche Liebesgeschichte mit einem interessanten Einblick in das Leben in England während der Zeit des 2. Weltkrieges. Eine Geschichte, die berührt und zum Nachdenken anregt. Ich werde auf jeden Fall danach Ausschau halten, was der Autor noch so geschrieben hat. Das Buch ist ein kleines Highlight und ich kann es euch nur ans Herz legen.




Kommentare:

  1. Hallo Biggi

    Ich habe jetzt erst mal nur dein Fazit gelesen.
    Das Buch wandert auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hi Gisela,
    das lohnt sich wirklich!
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Rezension zu "Das Leuchten einer Sommernacht" von Ella Simon, Goldmann Verlag, Liebesroman

Titel: Das Leuchten einer Sommernacht Autorin: Ella Simon Seitenzahl: 400 Seiten (TB, Klappenbroschur,17.7.17) Isbn Nr. 13-978-3-442-4...