Freitag, 13. Dezember 2013

Rezension zu "Die Keldaroz-Saga - Die Abtrünnigen" von Jenny Brunder, eBook, Fantasy

Titel: Die Keldoraz Saga
Autorin: Jenny Brunder
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 449 KB
Seitenzahl der Printausgabe: 282 Seiten (29.7.2013 2. Auflage)
ASIN: B00DJUI6HC
Preis: 2,99 Euro

Kurze Zusammenfassung:
"Schon immer war Sharai regelrecht besessen, alles über die Valdrac zu erfahren. Diese dämonische Rasse, von den meisten Menschen gefürchtet, übt eine unbeschreibliche Faszination auf das junge Mädchen aus. Nichts wünscht sie sich mehr, als dem langweiligen Dorfleben zu entkommen und die Wunder der Welt zu erforschen. Als sie dem gutaussehenden Tyrok begegnet, der sie in eine Valdrac verwandelt, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von ihrer Familie verstoßen und von den Dorfbewohnern gejagt, muss Sharai fliehen um zu überleben. Doch Tyrok, wartet schon darauf, sie in sein Land mitzunehmen und in die bedrohliche Welt der Valdrac einzuführen. In dieser warten Gefahren auf sie, die sie sich nicht einmal in den wildesten Träumen vorstellen konnte. Schnell muss Sharai erkennen, wie naiv ihre romantischen Vorstellungen gewesen waren, Verrat und Tod lauern an jeder Ecke. Auch Tyroks Unbarmherzigkeit erschreckt sie. Muss sie sich anpassen, um zu überleben, oder wird es ihr gelingen ihr wahres Ich zu bewahren?"

Über die Autorin:
Jenny Brunder, geboren am 10.11.1983 in Landau in der Pfalz,  startete in 2013 ihre Fantasy Saga "Die Keldoraz Saga". Bisher ist der 1. Teil der Saga veröffentlicht worden.



Eigene Meinung:

Jenny Brunder hat mit dem 1. Band der Keldoraz-Saga eine spannende neue Welt erschaffen mit vielen verschiedenen Wesen. Hauptrolle in ihrer Geschichte spielt die abenteuerlustige, sehr sympathische  Sharai, die in eine Valdrac verwandelt wird, und sich  in Tyrok verliebt. Mit ihm zusammen reist sie auf sein Schloss und lernt dort seinen Clan kennen.

Sharai hat Skrupel davor, Menschen, die sie ausgesaugt hat, zu töten und versteht nicht, warum die Valdrac die Menschen nicht am Leben lassen und nur ihren Durst an ihnen stillen. Sharai wird von Tyrok in der Kampfeskunst unterrichtet und erfährt sehr viel über die Valdrac und andere Wesen ihrer Welt. Sie ist sehr wissbegierig. Schon bald bricht jedoch die heile Welt auf dem Schloss zusammen und aus den Kampfspielen wird blutiger Ernst.

Von der ersten Seite an wird der Leser in Jennys fantastische Welt gezogen und muss viele Abenteuer mit Sharai bestehen. Die Geschichte liest sich leicht, Jenny Bruder erzählt spannend in einer einfachen Sprache.

Die Autorin hat viele verschiedene Wesen erschaffen, die der Leser zusammen mit Sharai so nach und nach kennenlernt. Die Valdrac erinnern ziemlich stark an Vampire.

4/5 Sterne für dieses spannende Fantasyabenteuer rund um die sympathische Sharai. Ich bin gespannt auf den 2. Band dieser Saga.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "Die kleine Sommerküche am Meer" von Jenny Colgan, übersetzt von Sonja Hagemann, Piper Verlag, Roman

Titel: Die kleine Sommerküche am Meer Autorin: Jenny Colgan Übersetzt von: Sonja Hagemann Seitenzahl: 448 Seiten , TB, Klappenbroschur...