Samstag, 21. Februar 2015

Rezension zu "Liebe mit zwei Unbekannten", Antoine Laurain, Atlantik Verlag, Liebesroman,

Titel: Liebe mit zwei Unbekannten
Autor: Antoine Laurain
Isbn Nr. 13-978-3-455-60017-9
Seitenzahl: 240 Seiten, gebunden
Verlag: Atlantik Verlag
Preis: 20 Euro


Klappentext:

"Ein Roman über Seelenverwandtschaften, über die kleinen Geheimnisse, die einen Menschen so liebenswert und charmant machen. Ein Roman über die große Liebe und die Umwege, die zu ihr führen …

Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche – augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?"

Über den Autor:
Antoine Laurain wurde in Paris geboren und hat sein ganzes Leben dort verbracht. Er arbeitete als Drehbuchautor und Antiquitätenhändler. Liebe mit zwei Unbekannten ist in Frankreich ein Bestseller und erschien in vierzehn Ländern.

Eigene Meinung:
Laure wird überfallen. Ihre Handtasche wird geraubt. Da ihr Geldbeutel und auch der Hausschlüssel in der Handtasche waren, kann sie nicht nach Hause. Sie flüchtet ins Hotel gegenüber ihres Hauses und wird dort ohnmächtig und landet im Krankenhaus.
Der Buchhändler Laurent findet am nächsten Tag Laures Handtasche. Die Dinge, die sich in der Handtasche befinden, machen ihn neugierig auf Laure. Er scheint fast etwas in sie verliebt zu sein.

Mir gefällt der Schreibstil von Antoine Laurain sehr gut. Er hat so etwas typisch Französisches, diese Leichtigkeit, der feine Humor und das sinnlich Verträumte. Durch die ganzen französischen Straßennamen hatte ich das Gefühl, in Paris zu sein und zusammen mit Laurent nach Laure zu suchen.

Die Protagonisten Laurent und Laure sind sind sehr feinfühlig gezeichnet. Ich denke, jede Leserin wird sich so ein kleines Bisschen in Laurent verlieben. Er ist ein Romantiker, Buchhändler und Buchliebhaber, sehr feinfühlig und sehr positiv dem Leben gegenüber eingestellt.

Über Laure und ihr Leben erfahren wir so nach und nach einiges über die Dinge, die sich in ihrer Handtasche befinden. Im Laufe von Laurents Suche wird Laure wie ein Puzzle zusammengefügt. Man hat beim Lesen das Gefühl, Laures Parfum riechen zu können und kommt beiden Protagonisten sehr nahe.

Diesese Liebesgeschichte ist etwas ganz Besonderes. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und mit  Laurent gehofft, dass er Laure kennenlernen wird. Eigentlich habe ich auch gehofft, dass sich die beiden finden würden. Ob mein Wunsch in Erfüllung ging? Lest die Geschichte doch einfach selbst. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Von mir gibt es für diese romantische, verträumte Liebesgeschichte verdiente 5/5 Sterne.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "Die kleine Sommerküche am Meer" von Jenny Colgan, übersetzt von Sonja Hagemann, Piper Verlag, Roman

Titel: Die kleine Sommerküche am Meer Autorin: Jenny Colgan Übersetzt von: Sonja Hagemann Seitenzahl: 448 Seiten , TB, Klappenbroschur...