Sonntag, 21. Januar 2018

Rezension zu "Das Hexenzeichen" von Nora Berger, Tinte und Feder Verlag, historischer Roman

Titel: Das Hexenzeichen
Autorin: Nora Berger
Seitenzahl: 475 Seiten, TB (September 17)

Isbn Nr.: 13-978-1542047357
Verlag: Tinte und Feder Verlag
Preis: 9,99 Euro

Verlagsinfo:
 "Ein packender historischer Roman von der Erfolgsautorin Nora Berger: Dramatisch und voller Atmosphäre führt die Geschichte durch das finstere Mittelalter.
Oberschwaben, im Jahre 1415: Emmas Leben beginnt auf den Stufen eines Klosters. Als sich die Burgherrin Magdalena des Findelkindes annimmt und es als ihr eigenes ausgibt, scheint ihre Zukunft gesichert. Doch das Schicksal ist unberechenbar. Emma wächst bei ihrem Vater und ihrem Stiefbruder Ekart auf. Sorgenfrei verlebt sie eine unbeschwerte Kindheit, und als sie sich unsterblich in den Ritter Wolfram verliebt, glaubt Emma, ihr Glück gefunden zu haben. Doch ihre Liebe steht vor großen Herausforderungen: Ihr Geliebter ist ein leidenschaftlicher Verfechter der Kirchenreform und ein Verteidiger des Ketzers Jan Hus. Zudem verbirgt Emma ein großes Geheimnis: Ein Muttermal, von dem nur wenige Menschen wissen. Als Vater und Bruder zu einer Pilgerreise ins Heilige Land nach Jerusalem aufbrechen, gerät ihre Welt aus den Fugen." 

Über die Autorin:
Nora Berger lebt seit vielen Jahren in Bayern. Sie studierte in Paris und hat seitdem eine Vorliebe für französische Literatur und Geschichte. Dies spiegelt sich vor allem in ihren historischen Romanen mit Schwerpunkt Frankreich wider.
Die Erinnerungen ihrer Eltern und diverse Zeitzeugenberichte veranlassten sie dann zu ihren beiden Romanen über die schwere Zeit des Zweiten Weltkriegs. "Bratkartoffeln und Rote Beete" und "Königsberger Klopse mit Champagner".
In "Der Fluch der Zuckerinsel" entführt sie den Leser auf die Insel Martinique und in das Paris des 19. Jahrhunderts.
Die unvergleichliche Pariser Atmosphäre wird in "Ein verhängnisvoller Abend in Paris" lebendig und ihr neuester Roman "Sturmwind über Auprèsmont" ist eine Familiensaga, die am Vorabend des Zweiten Weltkriegs beginnt.
Umfangreiche Recherchen erforderte der Roman "Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq Mars". Geschichtlicher Hintergrund ist Venedig und Frankreich um 1640 unter Ludwig XIII und Kardinal Richelieu.
Ihr neues Buch "Das Hexenzeichen" ist ein packender und dramatischer Roman, der die Leser durch das finstere Mittelalter führt. Historischer Hintergrund: Das Konzil zu Konstanz und der Feuertod des Reformers Jan Hus. 

Eigene Meinung:
Baby Emma wurde 1415 auf den Stufen eines Klosters ausgesetzt. Die Burgherrin von Schrockenstein nimmt sich Emma an und erzieht sie zusammen mit ihrem Sohn Ekart. Das Mädchen erhält sehr viele Freiheiten für die damalige Zeit.
Als ihr Halbbruder Ekart zusammen mit ihrem Vater Ethelbert zu einer Pilgerreise nach Jerusalem aufbrechen, bekommen Mutter und Tochter einige Probleme. Wolfram, ein Ritter, der den Ketzer Jan Hus beisteht, darf bei den beiden Frauen auf seiner Durchreise übernachten und Emma und Wolfram verlieben sich in einander. Doch Wolfram muss weiterreisen und Emma gerät durch ihre Schönheit und durch ein Schönheitsmal, das ein "Hexenzeichen" sein soll, in Gefahr.


Nora Berger hat mit "Das Hexenzeichen" einen von der ersten Seite an fesselnden, sehr spannenden, stimmigen, historischen Roman erschaffen. Die Protagonistin Emma ist sehr sympathisch und lebendig dargestellt. Allerdings geht die Autorin mit ihr nicht zimperlich um. Emma muss unglaublich viel erdulden und ertragen. Wolfram ist ein junger Mann, der für seine Überzeugungen eintritt.

Ein gelungener temporeicher, historischer Roman rund um das Konzil zu Konstanz und den Reformer Jan Hus, der meine absolute Leseempfehlung erhält.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "Verborgen - 1. Fall für Gefängnisärztin Eva Korell" von Anna Simons, Penguin Verlag, Kriminalroman

Titel: Verborgen - 1. Fall für Gefängnisärztin Eva Korell Autorin: Anna Simons Seitenzahl : 432 Seiten, (TB, Broschur, 8.10.18) Isbn Nr...