Sonntag, 11. Februar 2018

Rezension zu "Der Stimmentöter" von Hans J. Muth, Thriller, Stephan Moll Verlag

Titel: Der Stimmentöter
Autor: Hans J. Muth
Seitenzahl: 478 Seiten, (TB, 30.10.17)
Isbn Nr. 13-978-3947470013
Verlag: Stephan Moll Verlag
Preis: 10,00


    Verlagsinfo:
     "An einer Staustufe der Mosel wird eine weibliche Leiche gefunden. Hauptkommissar Julian Thalbach kann schnell herausfinden, dass die Frau nicht ertrunken, sondern durch Fremdeinwirkung ums Leben gekommen ist. Er, sein Kollege Alexander Laufenberg und Dr. Wackershausen machen eine grauenvolle Entdeckung. Der Mund der Toten ist zugenäht. Bei der anschließenden Obduktion sieht Pathologe Habermann noch ein zweites, ebenso erschreckendes Detail. Die Stimmbänder des Opfers sind durchtrennt. In die Ermittlungen hinein erstattet Krankenhaus-Arzt Dr. Brunner eine Vermisstenmeldung. Er behauptet, seine Frau sei entführt worden. Diese Annahme bestätigt sich und Thalbach glaubt Parallelen zum Todesfall der Unbekannten zu sehen. Als dann weitere gleichgelagerte Todesfälle bekanntwerden, sieht sich Thalbach einer brutalen Mordserie gegenüber, deren Motive er im psychologischen Bereich des Täters zu erkennen glaubt."

    Über den Autor:
    Hans J. Muth, *1944, war sechs Jahre Beamter der Schutzpolizei und anschließend 30 Jahre lang Kriminalbeamter im Trier und im Kreis Trier-Saarburg. Er schreibt als freier Journalist für den "Trierischen Volksfreund" und unter anderem Krimis, Thriller, Lyrik und regionalgeschichtliche Abhandlungen.

    Er ist Verfasser der Rom-Thriller Reihe "Die Fälle des Commissario Sparacio". "Nahtlos" und "Tränen der Rache" aus dieser Reihe sind bereits im Handel.
    Der AKW-Thriller "FALLOUT-mit dem Westwind kommt der Tod" war sein letzter Roman.
    Hinzugekommen ist nun der Thriller "Der Stimmentöter".

    www.hans-muth.de

    Unter dem Pseudonym Hannes Wildecker verfasst Hans Muth unter anderem die Krimi-Reihe? "Tatort Hunsrück". Seine Kriminalromane spielen? im Hunsrück und beschreiben neben dem eigentlichen Fall die Eigenarten der Natur und den natürlichen bodenständigen Charme der Bewohner von Hunsrück und Hochwald mit ihren Besonderheiten und Problemen.

    www.hanneswildecker.de

    Unter Hans Muth hat der Autor ein Buch mit biografischem Inhalt herausgegeben. Der Titel lautet: "Ein Kind des Hochwalds"

    Hans Muth ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Er lebt im Landkreis Trier-Saarburg, in der Nähe von Trier. 

    Eigene Meinung:

    In "Der Stimmentöter", dem ersten Fall des Ermittlers Julian Thorbach, treibt ein unheimlicher Mörder sein Unwesen, der seinem ersten Opfer die Stimmbänder fachmännisch entfernt hat und den Mund der Frau zugenäht hat. 
    Spuren hinterlässt dieser Mörder keine, so dass das Ermittlungsteam nur einen Anhaltspunkt hat um nach dem Mörder zu suchen. Der Täter muss anatomische Kenntnisse haben, da er die Stimmbänder chirurgisch einwandfrei entfernt hat.
    So beschränken sich die Ermittler bei ihren Recherchen erst einmal auf die Ärzteschaft. Die Zeit drängt jedoch, denn Vera, die Ehefrau des Arztes Gruber ist verschwunden und die Ermittler vermuten, dass sie sich in den Händen des "Stimmentöters" befindet. 

    Hans J. Muth erzählt seinen Thriller über verschiedene Handlungsstränge. Wir begleiten das Ermittlungsteam und raten kräftig mit. Der Ermittler Julian Thorbach erzählt aus der Ich-Perspektive. Neben der Polizeiarbeit, erhalten wir auch einen Einblick in Julians Privatleben. In einem weiteren Erzählstrang nehmen wir Anteil an dem Märtyrium der entführten Vera, eine weitere Perspektive gewährt einen Blick auf die Kindheit des Mörders und wir erfahren, was Dr. Gruber unternimmt, um seine Ehefrau zu retten.

    Hans J. Muth schafft es, viele verschiedene Verdächtige ins Visier des Ermittlungsteams und des Lesers zu bringen. Er führt den Leser und die Ermittler gekonnt in die Irre. Kommissar Zufall spielt jedoch auch bei den Ermittlungen eine große Rolle und bringt einen entscheidenden Hinweis. 

    Julian und sein Ermittlungsteam sind sympathische, autenthische Charaktere. 

    "Der Stimmentöter" ist ein spannender, rasanter Thriller, bei dem die Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht. Dass Hans J. Muth vom Fach ist, merkt man. 

    Von mir bekommt dieser spannende und fesselnde Thriller 5/5 Sterne. 


    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

    Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

    Werbung Verlosungsaktion zur Veröffentlichung von "Das Böse in deinen Augen" von Jenny Blackhurst gibt es drei Downloadcodes für "Die stille Kammer" zu gewinnen

    Zur Veröffentlichung des neuen Psychothrillers "Das Böse in deinen Augen" (Rezension findet ihr auf meinem Blog) darf ich drei Eb...