Dienstag, 20. März 2018

#WERBUNG Rezension zu "Spätsommerliebe - Band 4 der Mayerhofen-Reihe " von Petra Durst Benning, Blanvalet Verlag, Roman

 Achtung: Das Buch erscheint erst am 16.7.18
Ich durfte es im Rahmen einer Verlagsaktion schon lesen.

Titel: Spätsommerliebe - Band 4 der Mayerhofen Reihe
Autorin: Petra Durst-Benning
Seitenzahl: 320 Seiten, (TB, Klappenbroschur, 16.7.18)
Isbn Nr. 13-978-3-7341-0637-8
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: ca. 8,99 Euro

 Verlagsinfo:
 "Spätsommer die Liebe säht, erntet das Glück.
Im Genießerdorf blühte im letzten Sommer nicht nur das Geschäft, sondern auch die Liebe. Magdalena und Christine sind glücklich, doch der Alltag holt sie schnell ein. Der Gastwirt Apostoles bringt Feuer in Magdalenas Leben, aber sie ist von den neuen chaotischen griechischen Verhältnissen überfordert. Auch Christine kann sich nur schwer auf Reinhards Fürsorge einlassen und ihre alten Muster aufgeben. Als sich dann eine Autorin von Liebesromanen in ihre Pension einmietet, knistert regelrecht die Luft in Maierhofen. Sich zu verlieben ist einfach – aber wird es den Maierhofen-Frauen gelingen, ihre Gefühle in den Spätsommer hinüberzuretten?" 

Über die Autorin:
Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Eigene Meinung:
Im vierten Band der Mayerhofen Reihe gibt es ein Wiedersehen mit den sympathischen Bewohnern von Maierhofen. Wir dürfen teilhaben an ihrem Alltag mit viel Arbeit, an ihren Festen, ihren Problemen und wir dürfen uns mit ihnen freuen.

Im Focus der Geschichte sind diesmal Christine und Reinhard sowie Apostolos und Magdalena. Auch von Greta und Vincent gibt es Neues zu berichten. Michelle aus Reutlingen nimmt sich eine Auszeit in Genießerdorf um einen Liebesroman zu schreiben und hat sich bei Christine einquartiert. Ob es ihr gelingt, einen Liebesroman zu schreiben?

Ein Besuch in Maierhofen ist wie ein Wellness-Wochenende. Man kann das Brot das Magdalena bäckt schon fast riechen und bekommt Lust, einen Spaziergang mit Greta und den Hunden zu unternehmen.

Petra Durst-Benning verpackt in eine fesselnde Geschichte, in der die Seiten nur so fliegen, mit netten, sympathischen Protagonisten ernste Themen, die zum Nachdenken anregen.  Diesmal sind große Themen der Geschichte "Work -Life-Balance", wie es so schön heißt und die Schwierigkeit, dass die Liebe im Alltag fortbesteht. Das müssen einige Dorfbewohner auf etwas schmerzhafte Art in dieser Geschichte genau so lernen, wie sicher viele von uns Lesern..

Am Schluss des Buches gibt es einige Ideen für die Gestaltung eines Sommerfestes und ganz viele, leckere, einfache Rezeptideen zum Nachkochen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zum Hörbuch "So bitter die Rache" von Eric Berg, gekürzte Fassung gelesen von Vera Veltz, Randomhouse Audio, Kriminalroman

Titel: So bitter die Rache Autor: Eric Berg Sprecherin: Vera Veltz Laufzeit: ca 8 h 48 min mp3-CD (19.3.18) Isbn Nr. 13-978-3-8371-41...