Donnerstag, 17. Mai 2018

Werbung Verlosungsaktion zur Veröffentlichung von "Das Böse in deinen Augen" von Jenny Blackhurst gibt es drei Downloadcodes für "Die stille Kammer" zu gewinnen

Zur Veröffentlichung des neuen Psychothrillers "Das Böse in deinen Augen" (Rezension findet ihr auf meinem Blog) darf ich drei Ebook-Downloadcodes zum 1. Psychothriller von Jenny Blackhurst "Die Stille Kammer" verlosen.




Verlagsinfo über "Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst:
"Mein Name ist Emma Cartwright. Noch vor drei Jahren war ich Susan Webster – jene Susan Webster, die ihren zwölf Wochen alten Sohn Dylan getötet hat. Fast drei Jahre verbrachte ich in der Forensischen Psychiatrie. Seit vier Wochen bin ich wieder draußen. Unter neuem Namen lebe ich nun in einer Stadt, wo niemand von meiner dunklen Vergangenheit weiß. Doch heute Morgen erhielt ich einen Brief, adressiert an Susan Webster. In dem Umschlag befand sich das Foto eines etwa dreijährigen Jungen, auf der Rückseite standen die Worte: Dylan – Januar 2013. Kann es sein, dass mein geliebter Sohn noch lebt?"

Na, das klingt doch nach einem spannenden Psychothriller, oder? 

Was ihr tun müsst?
Schreibt mir eine Mail, warum ihr unbedingt gewinnen wollt. Mailadresse: biggiralfatfreenet.de

Zeit habt ihr bis zum 20.5.18, 23.59 Uhr. am  21.5.18 wird dann ausgelost.  Der/die Gewinner/in wird auf meinem Blog bekannt gegeben und per Mail erhaltet ihr die Downloadcodes.

Teilnahmebedingungen:
1. Bitte habt Verständnis dafür, dass der Gewinn nicht in bar ausgezahlt werden kann. 
2. Bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter 18 Jahren müssen die Eltern mit der Teilnahme am Gewinnspiel einverstanden sein.
3. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
 4. Bitte vergesst nicht, eure E-Mailadresse anzugeben.
5. Eure Daten werden vertraulich behandelt und nach der Verlosung natürlich gelöscht.

Ich wünsche euch viel Glück !
Eure Biggi
 




Werbung Rezension zu "Das Böse in deinen Augen" von Jenny Blackhurst, übersetzt von Sabine Schilasky, Psychothriller, Bastei Lübbe Verlag


Titel: Das Böse in deinen Augen
Autorin: Jenny Blackhurst
Übersetzt von: Sabine Schilasky
Seitenzahl: 432 Seiten (TB, 27.4.18)
Isbn Nr. 13-978-3-404-17689-2
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Preis: 11,00 Euro

Verlagsinfo: "Niemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust - und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen -"

Über die Autorin:
Jenny Blackhurst ist seit frühester Jugend ein großer Fan von Spannungsliteratur. Die Idee für einen eigenen Roman entwickelte sie nach der Geburt ihres ersten Kindes; inzwischen ist sie eine erfolgreiche Autorin, deren Romane in mehreren Sprachen erscheinen. Ihre ersten beiden Thriller Die stille Kammer und Das Mädchen im Dunkeln standen wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Shropshire, England.

Eigene Meinung: 
In kurzen Kapiteln aus der Ich-Perspektive der Psychologin Imogen, teilweise aus der Sicht von Ellie und weiteren Personen wird dieser Psychothriller erzählt. Von der ersten Seite an ist die Story spannend und fesselnd erzählt. Die Autorin schafft es, eine leicht gruselige Atmosphäre zu kreiieren, das hat mir richtig gut gefallen.
Die Hauptfiguren Ellie und Imogen sind interessante Charaktere und durch die Ich-Perspektive bekommen wir einen tiefen Einblick in das Seelenleben der beiden.
Rund um Ellie geschehen immer wieder rätselhafte, unheimliche Ereignisse. Hat Ellie damit etwas zu tun oder ist alles, was geschieht nur purer Zufall? Steckt eventuell eine ganz andere Person dahinter?
Mich hat die Geschichte total in ihren Bann gezogen, die vielen Wendungen bringen Tempo in die Story.

Ich fand diesen Psychothriller richtig gut und auch etwas gruselig (das kommt selten vor). Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen und bin auf weitere Bücher dieser Autorin total gespannt.




 

 
 

Montag, 7. Mai 2018

Rezension zu "Drei aus dem Ruder " von Annette Lies, Heyne Verlag, Roman

Titel:Drei aus dem Ruder
Autorin:Annette Lies
Seitenzahl: 352 Seiten, TB, Klappenbroschur, (12.3.18)
Isbn Nr. 13-978-3-453-41891-2
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99 Euro



Verlagsinfo:
 "Henriette, Mieke und Coco haben nichts gemeinsam – außer dasselbe Problem: eine handfeste Lebenskrise! Als alle drei in der psychosomatischen Klinik Seeblick landen, lauern unbequeme Fragen im Gepäck: Warum will ich immer perfekt sein? Sage ich oft genug Nein? Was ist, wenn Muttersein doch nichts für mich ist? Und nicht zuletzt: Wie konnte mein Leben nur so aus dem Ruder geraten?! Sich selbst als Chefin, Ex-Ehefrau und Geliebte zu entfliehen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Und am Ende scheint nur eine einzige Therapie anzuschlagen – Freundschaft …"

Über die Autorin:
Annette Lies wurde 1979 in Herne geboren. Die gelernte Werbekauffrau arbeitete als Texterin und begeisterte Stewardess, bevor sie 2015 ihr Studium der Dramaturgie an der HFF München abschloss. Ihre Romane „Saftschubse“ und „Saftschubse – Neue Turbulenzen“ werden aktuell für Sat1 verfilmt. Annette Lies lebt in München und Key West.

Eigene Meinung: 
Henriette, Mieke und Coco sind alle drei aus verschiedenen Gründen in der Seeblick-Klinik. Jeder der drei Damen hat ein anderes Problem, das in der psyosomatischen Klinik gelöst werden sollte.

Henriette ist Frauenärztin, Dreh- und Angelpunkt der Familie und hält ihrem Mann für dessen berufliche Karriere auch noch den Rücken frei. Nun drohen die Kinder selbstständig zu werden und das Haus zu verlassen, was Henriette in eine tiefe Krise stürzt. Sie landet auf Anraten des Familienfreundes Daniel in Seeblick.Die viel jüngere Mieke hat ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann und die extravagante Coco hat viele verschiedene Probleme. Die dreiÄngste von Alleinerziehen total unterschiedlichen Frauen freunden sich an und unterstützen sich gegenseitig. Man hat den Eindruck, die Freundschaft und das Verständnis füreinander hilft den Patientinnen mehr als jede Therapie. Unterstützung bekommen sie von der Psychologin Frau Küppers und dem Segellehrer Marius. So nach und nach Lernen wir die Geschichte der drei Frauen kennen
Annette Lies Schreibstil gefällt mir gut. Sie schreibt spritzig, mit viel Humor und etwas Sarkasmus,  so dass die Seiten nur so fliegen.

Die drei Frauen sind jede für sich interessante, liebevoll gezeichnete Charaktere und ich habe gehofft, dass die drei ihre Probleme in den Griff bekommen würden. Spannung und Abwechslung ins Geschehen bringt  Annette Lies durch Mißverständnisse, Eskapaden, diverse Ausflüge und eine Wahrsagerin, die eine Gemeinsamkeit zwischen Henriette, Mieke und Coco aufdeckt.

Die Probleme der Damen sind vielen Lesern sicherlich nicht fremd.  Erfolgsdruck, wie geht es weiter mit der Ehe, nachdem die Kinder erwachsen wurden und die Interessen des Ehepaares sind im Laufe der Jahre auseinandergetriftet oder eine der Damen hat einen verheirateten Partner, der sie hin hält und sie wartet auf eine Entscheidung von ihm.

Die Botschaften, die in dieser Story versteckt sind, gefallen mir auch sehr gut, wie wichtig Freundschaft und Vertrauen sind.

Mir hat die Geschichte von Henriette, Coco und Mieke sehr gut gefallen.




Rezension zu "Gut Greifenau - Abendglanz " von Hanna Caspian, Droemer Knaur Verlag, Roman

Titel: Gut Greifenau - Abendglanz Autorin: Hanna Caspian Seitenzahl: 560 Seiten, (TB 02.11.18) Isbn Nr. 13-978-3-426-52150-2 Verlag: ...