Mittwoch, 9. Oktober 2019

Rezension zu "" von Petra Hammesfahr, Diana Verlag, Roman

Titel: Das Mädchen Jannie
Autorin: Petra Hammesfahr
Seitenzahl: 512 Seiten (Hardcover mit Schutzumschlag (19.8.19)
Isbn Nr. 13-978-3-453-29238-3
Verlag:  Diana Verlag
Preis: 20,00 Euro

Verlagsinfo:
"Vom Großvater an Miro verkauft, zieht die elternlose Jannie mit einigen Frauen bettelnd über Land. Sie weiß nicht, ob sie zehn oder schon elf Jahre alt ist, aber sie weiß von Kindern, die in feinen Häusern arbeiten müssen, weil sie für den Straßenstrich zu jung sind. Während Kommissar Klinkhammer sich bemüht, Licht ins Dunkel um sieben verscharrte Kinderleichen zu bringen, gelingt Jannie die Flucht. Sie wird von Dieter auf seinem einsamen Hof aufgenommen und kümmert sich liebevoll um dessen Mutter. Die alte Frau liegt gelähmt und stumm im Bett, mit Augenzwinkern versucht sie Jannie begreiflich zu machen, in welcher Gefahr sie. Doch Jannie kennt keine Morsezeichen ..."

 Über die Autorin:
 Petra Hammesfahr wurde mit ihrem Bestseller »Der stille Herr Genardy« bekannt. Seitdem erobern ihre Spannungsromane die Bestsellerlisten, werden mit Preisen ausgezeichnet und erfolgreich verfilmt, wie auch »Die Sünderin«. Der Roman wurde unter dem Titel »The Sinner« mit Jessica Biel in der Hauptrolle als erfolgreiche US-Fernsehserie produziert und läuft derzeit weltweit auf Netflix.

Eigene Meinung:
Kommissar Klinkhammer bekommt es in seinem neuen Fall mit einem kniffligen Fall zu tun. Sieben Kinderleichen wurden im Wald verscharrt. Von dem Täter keine Spur.

Ein zweiter Erzählstrang dreht sich um das Mädchen Jannie, das von ihrem Großvater an den Bettlerchef Miro verkauft wurde, und bei Wind und Wetter in dünner Kleidung betteln gehen muss. Sie entkommt der Bettlerbande und versteckt sich auf dem einsamen Hof von Dieter. Der lebt mit seiner pflegebedürftigen Mutter dort und schreibt knallharte Thriller. Mit Jannie hat er etwas ganz Besonderes vor.

Ein dritter Erzählstrang handelt von einem Bestsellerautor und einer Bloggerin, die ihn fördert.

Ich mag den Erzählstil von Petra Hammesfahr sehr gerne. Sie schreibt sehr detailliert und sehr atmosphärisch. Hier hat sie ein interessante Geschichte kreiiert.

Das Mädchen Jannie ist eine sympathische Protagonistin, die Bloggerin Gina ist eine unsympathische Person und Dieter ein durchgeknallter Psychopath. Die Personen sind also durchaus interessant und lassen auf einen spannenden Krimi hoffen.

Allerdings konnte mich "Das Mädchen Jannie" nicht wie gewohnt fesseln. Obwohl der Klappentext sehr spannend klang und die Thematik interessant ist, hat hier eine gewisse Grundpannung gefehlt. Die Story plätschert so dahin.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "" von Petra Hammesfahr, Diana Verlag, Roman

Titel: Das Mädchen Jannie Autorin: Petra Hammesfahr Seitenzahl: 512 Seiten (Hardcover mit Schutzumschlag (19.8.19) Isbn Nr. 13-978-3-4...