Mittwoch, 6. November 2019

Rezension zu "So dunkel der Wald" von Michaela Kastel, Emons Verlag, Thriller

Titel: So dunkel der Wald
Autorin: Michaela Kastel
Seitenzahl: 304 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag (15.3.18)
Isbn Nr. 13-978-3-7408-0293-6
Verlag: Emons Verlag
Preis: 18,00 Euro

Verlagsinfo:
"Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Eines Tages gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint ihnen plötzlich fremd und beängstigend. Und die Jagd auf sie hat bereits begonnen ..."

Über die Autorin:
Michaela Kastel, geboren 1987, studierte sich nach ihrem Schulabschluss an einer katholischen Privatschule quer durch das Angebot der Universität Wien, ehe sie beschloss, Traum in Wirklichkeit zu verwandeln und Schriftstellerin zu werden. Da sie auch abseits des Schreibens von Literatur umgeben sein möchte, arbeitet sie in einer Buchhandlung. Die Filmrechte zu »So dunkel der Wald« wurden vor Erscheinen optioniert.

Eigene Meinung:
Michaela Kastel hat mit "So dunkel der Wald" einen verstörenden, sehr atmosphärischen und von Anfang an fesselnden Thriller geschrieben, der einen nicht mehr los lässt. Erzählt wird über verschiedene Perspektiven, ein Mädchen schildert seine Erlebnisse. Das Mädchen wohnt mit ihrem Papa und weiteren Kindern mitten im Wald. Über ihre Schilderungen erfahren wir andeutungsweise, was in dem Haus im Wald genau passiert. Schon die Andeutungen reichen, das Grauen, das den Kindern widerfährt, entstehen zu lassen..
Ein einem zweiten Handlungsstrang schildert eine Ermittlerin die Suche nach einem vermissten Kind. Sie hat ein Ereignis aus ihrer eigenen Vergangenheit zu bewältigen und ist deshalb sehr einfühlsam.
Tagebucheinträge schildern die Erlebnisse eines Kindes, von dem man raffinierter Weise erst gegen Ende des Buches erfährt, um wen es sich handelt.
Die Story hat mich von Anfang an gefesselt, die Spannung bleibt die ganze Zeit über auf hohem Niveau und auch sprachlich gibt es an dem Buch nichts auszusetzen.  Ein absolutes Lesehighlight, dieses Buch!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "Zorn - Band 9 - Tod um Tod" von Stephan Ludwig, Fischer Verlag, Thriller

Titel: Zorn Teil 9 Tot um Tot Autor: Stephan Ludwig Seitenzahl: 416 Seiten (TB, 23.10.19) Isbn Nr. 13-978-3596703876 Verlag: Fischer V...