Mittwoch, 12. Februar 2020

Rezension zu "Die Wälder" von Melanie Raabe, BTB Verlag, Psychothriller

Titel: Die Wälder
Autorin: Melanie Raabe
Seitenzahl: 432 Seiten, Klappenbroschur, Paperback (27.12.19)
Isbn Nr. 13-978-3-442-75743-4
Verlag: BTB Verlag
Preis: 16,00 Euro 

Verlagsinfo:

"Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat. Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letzte Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte."

Über die Autorin: 
MELANIE RAABE wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin – und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN. Ihre Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht, mehrere Verfilmungen sind in Arbeit. Melanie Raabe betreibt zudem gemeinsam mit der Künstlerin Laura Kampf einen erfolgreichen wöchentlichen Podcast rund um das Thema Kreativität, „Raabe & Kampf“. Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln.

Eigene Meinung: 
Erzählt wird dieser "Thriller" über zwei Handlungsstränge. Tim, der Freund aus Jugendtagen ist gestorben und hat Nina einen Brief hinterlassen.

Im zweiten Erzählstrang erfahren wir, was Peter und seine Freunde in dem Dorf, in dem auch Tim, David und Nina wohnten, so alles erleben. Nachdem Gloria verschwunden ist, verdächtigen die Freunde einen Mann namens Wolff und spionieren ihm nach.

Mich haben die beiden Erzählstränge erst einmal ziemlich verwirrt, weil nicht klar war, was Peter und seine Freunde mit dem aktuellen Handlungsstrang um Tim und Co. zu tun haben. Das klärt sich aber im Laufe der Geschichte.

Viel passiert hier nicht. Die Spannung bleibt erträglich und manche Handlungen der Protagonisten sind weder logisch, noch nachvollziehbar. Manche Kapitel erschließen sich auch gegen Ende der Story überhaupt nicht.

Schade, ich hatte einen spannenden Psychothriller erwartet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da Blogspot leider keine Kommentarfunktion anbietet, die DSGVO-konform ist, habe ich diese Funktion erst einmal deaktiviert. Ihr könnt mir gerne eine Mail schicken. Ich freu mich.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Rezension zu "Die Wälder" von Melanie Raabe, BTB Verlag, Psychothriller

Titel: Die Wälder Autorin: Melanie Raabe Seitenzahl: 432 Seiten, Klappenbroschur, Paperback (27.12.19) Isbn Nr. 13-978-3-442-75743-4 V...