Posts mit dem Label A. T. Falter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label A. T. Falter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Rezension zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann, Psychothriller, Bookshouse Verlag


Titel: Die Quintessenz von Staub
Autorin: Nora Lachmann
Seitenzahl: 218 Seiten
Verlag: bookshouse (29.8.14,  broschiert)
Isbn Nr. 13-978-9963525133
Preis: 11,99 EuroPreis für das Ebook: 3,99 Euro

Klappentext:
"„Der Tod wäre sicher eine Lösung, aber so einfach komme ich nicht davon. Leider. Oder glücklicherweise.”

Für Marie ist die Liebe zu Pius ein großes, unerwartetes Glück. Doch ein schwerer Schlaganfall verändert alles. Marie ist in ihrem Körper eingeschlossen, kann nicht einmal mehr sprechen und muss sich fragen, ob sie ihren Mann und seine Motive wirklich kennt."

Über die Autorin:
Geboren 1957 in Berlin, ummauert aufgewachsen. Ausgeflogen nach Hamburg und in die Toskana. Viel gelernt, erst Psychologie, später Englische und Deutsche Literatur. Zurückgekehrt, zwei Kinder großgezogen und lange als Psychotherapeutin Menschen begleitet. Nach der Jahrtausendwende den Neuanfang gewagt und seitdem als Autorin und Übersetzerin im neuen Beruf heimisch geworden. In der Zeit, die bleibt, auf den Meeren unterwegs. 

Eigene Meinung:
Marie, Mitte dreißig und Single verfällt dem Charme des gutaussehenden Arztes Pius, den sie durch ihren Bruder kennenlernt. Sie ist verliebt, vernachlässigt ihre Freunde und konzentriert sich nur auf Pius. Sie kann ihr Glück kaum fassen. So ein toller Mann, der sich in sie verliebt? Ihr Selbstbewusstsein ist nicht sehr groß. Pius ist sehr eifersüchtig und nimmt Marie ganz für sich in Beschlag.

Was für ein Buch! Was für eine Sprache! Nora Lachmann erzählt uns die Geschichte der Buchhändlerin Marie aus der Ich-Perspektive, ab und an bekommen wir einzelne Tagebucheinträge von Pius zu Gesicht und Rückblicke in Maries Vergangenheit. Die Rückblicke liefern Erklärungen für Maries Verhalten. Sie scheint eine etwas unsichere Person zu sein, die sich nach der großen Liebe sehnt. Pius hingegen ist eine starke Persönlichkeit, der sein Leben nur einem Ziel opfert - der Forschung!

Wortgewaltig und sprachlich auf höchstem Niveau zeigt die Autorin uns das Drama auf, in das Marie völlig naiv hineingerät. Irgendwann zweifelt Marie an den Absichten von Pius, doch da ist sie schon total hilflos und ihrem Liebsten ausgeliefert.

In einem Körper quasi eingesperrt sein, einer Person total ausgeliefert, keine Entscheidungen mehr treffen zu können, das ist wohl nicht nur mein größter Alptraum.

Dieses verstörende, brandaktuelle Psychothrillerdebüt ist mehr als gelungen. Hier vergebe ich sehr gerne 5/5 Sterne. Meine absolute Leseempfehlung für dieses außergewöhnliche Buch, das Emotionen weckt und uns nachdenklich stimmt. Es wirft Fragen auf, wie: Was ist im Namen der Forschung vertretbar? Wann ist ein Leben überhaupt noch lebenswert? Muss sich wirklich jeder um jeden Preis fortpflanzen? 


 

Mittwoch, 2. Juli 2014

Rezension von Katja Kaddel Peters zu "Countdown 24 Stunden: Die Falkenbombe von A. T. Falter, Fantasy


Titel:  Countdown 24 Stunden: Die Falkenbombe
Autor: A. T. Falter
Verlag: Flyfiction Fantasy Verlag
Seitenzahl: 2
00 Seiten (lt. Amazon: geschätzte 171 Seiten)
ASIN: B00JY73MQO

Preis: 3,99 € (eBook)

Kurze Inhaltszusammenfassung:
Cero ist 16 Jahre alt, steht nicht auf der Sonnenseite des Lebens, obwohl er sehr klug und bewandert ist, kommt aus ärmlichen Verhältnissen und ist heimlich verguckt in ein Mädchen.

Was er richtig gut kann, ist spielen - und zwar Online-Games. Sein neuestes Ziel ist es, Erster zu werden bei „Detective Battle“. Er weiß quasi schon die Lösung, ist kurz davor, ganz oben auf dem Thron zu sitzen bzw. seinen Namen in der Bestmarkenliste als Gewinner einzutragen. Aber er lässt gönnerhafterweise dann noch seine Clique versuchen, das letzte Rätsel in diesem Spiel zu lösen. Alle scheitern entnervt, Cero nicht und somit steht er als Gewinner fest.

Kurz danach trägt sich der Zweitplatzierte in die Rangliste ein. Und vielleicht hätte Cero gut daran getan, dieses Spiel NICHT zu gewinnen, denn der unterlegene Rivale ist fuchsteufelswild, denn er stand so kurz vorm Sieg und er, der nun reich und oberschlau ist, muss sich einem gleichaltrigen Jungen geschlagen geben, der wirklich nicht seine Liga ist.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf… 

Meine Meinung

Ich fand die Thematik interessant, aber leider konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum die Hintergrundgeschichte bzw. das Ansetzen dieser Falkenbombe ausgerechnet dann erfolgt, wenn der „Erfinder“ in einem Onlinespiel lediglich der Zweitplatzierte wird. War für mich sehr utopisch und weit hergeholt, Vielleicht auch ein Grund dafür, dass mich das eBook nicht wirklich „packen“ konnte…

Demzufolge tat ich mich auch schwer beim Lesen, obwohl das Buch gut geschrieben ist. Die Wortwahl fand ich ansprechend, aber mein Lesefluss wollte nicht zum Laufen kommen. Immer wenn ich den eBook-Reader zur Seite gelegt hatte, musste ich mich zwingen, diesen wieder in die Hand zu nehmen, was bei mir schon ein schlechtes Zeichen ist!

Ich fand die Szenen an einigen Stellen fesselnd beschrieben und ich konnte mich dann auch bildlich ins Geschehen versetzen, z.B. als Cero seine „Herzensdame“ aus ihrem „Gefängnis“ befreien will oder als er relativ am Anfang überfallen und ihm die Falkenbombe verpasst wird. Er muss nun zusehen, dass er innerhalb von 24 Stunden, einen Schalter findet, um die digitale Uhr, die an ihm „klebt“, zum Stoppen zu bringen.

Obwohl ich momentan sehr auf das Genre Fantasy & Jugendbuch fixiert bin, muss ich leider gestehen, dass diese Lektüre nicht zu mir gepasst hat. Von der Grundidee her nicht schlecht, kam ich nicht in die Geschichte rein und das Ende fand ich dann auch irgendwie „merkwürdig“ bzw. konnte ich für mich nicht logisch nachvollziehen.

Ich denke, mit diesem eBook (als Holzbuch gibt es das Werk bislang nicht käuflich zu erwerben) werden männliche Leser ab 14 Jahre angesprochen. Für Frauen halte ich diese Lektüre eher als ungeeignet, aber Geschmäcker sind unterschiedlich und hier handelt es sich einfach um eine gefühlte Einschätzung von mir.

Ich bedanke mich herzlich beim Flyfiction Fantasy Verlag für die Bereitstellung dieses eBook-Rezi-Exemplars (als Gast-Rezensentin für Biggis Blog)!

Fazit
Eine Geschichte für Jugendliche, die ganz nett ist. Man kann sie lesen, muss es aber auch nicht unbedingt!
Ich vergebe durchwachsene bzw. durchschnittliche 3/5 Sterne.

Rezension zum Hörbuch "So bitter die Rache" von Eric Berg, gekürzte Fassung gelesen von Vera Veltz, Randomhouse Audio, Kriminalroman

Titel: So bitter die Rache Autor: Eric Berg Sprecherin: Vera Veltz Laufzeit: ca 8 h 48 min mp3-CD (19.3.18) Isbn Nr. 13-978-3-8371-41...