Posts mit dem Label Agententhriller werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Agententhriller werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 25. April 2016

Rezension zu "Raben vergessen nicht" von Christine Bendikt und Katie Schweizer, eBook, Kurzgeschichtensammlung

Titel: Raben vergessen nicht
Autorinnen: Christine Bendikt, Katie Schweizer
Format: Kindle Edition
Seitenzahl: ca. 107 Seiten, 
Dateigröße: 361 KB
ASIN: B01D0PJVN8
eBook
Preis: 2,99 Euro

Verlagsinfo:
"Seine Gestalt hob sich wie ein Scherenschnitt vor dem schwarzgelben Hintergrund ab. Mit einer Hand hielt er sich am Mastgestänge fest, mit der anderen Hand winkte er, drehte sich zu unserer Erleichterung um und schien absteigen zu wollen.
Plötzlich waren sie da, die schwarzen Vögel.

Der Geschichtenband „Raben vergessen nicht“ spannt einen Bogen von Krimi und Thrill bis Romantik und entführt den Leser auf eine spannende Reise in die Welt menschlicher Abgründe. Zwischen Frankfurt und Afrika ringen in den fünfzehn Storys – wie im richtigen Leben – Menschen um Liebe, Freundschaft und Glück."

Über die Autorinnen:
Christine Bendik lebt und schreibt in der Nähe von Frankfurt. Dem Genre Thriller gilt ihre besondere Leidenschaft. Nach der Veröffentlichung zahlreicher Heftromane beteiligte sie sich am neobooks-Wettbewerb mit dem Kurzthriller aus Aschaffenburg WWW Wilde Wichtelweiber. Aus ihrer Feder stammen auch Flammende Wut und die Kurzgeschichte Feuer! aus der feurig-frechen Anthologie dreier befreundeter Autorinnen.

Im April 2014 erschien ihr Jugendthriller-Debut Hatecrimes im Bookshouse Verlag. Die Geschichte behandelt das Thema Neonazismus und spielt im Geburtsort der Autorin.

Am 17. September 2014 erschien im Emons-Verlag der im Taunus spielende Thriller Belzebub.

„Du hast eine viel zu blühende Fantasie!“ Mit dieser Bemerkung beendete Katie Schweitzers Deutschlehrerin ihre Schriftstellerkarriere, bevor sie beginnen konnte. Das ist nahezu fünfzig Jahre her. Erst seit sieben Jahren schreibt sie Kurzgeschichten, die sie öffentlich vorliest. Einzelne Geschichten wurden in Zeitschriften und einer Anthologie abgedruckt.

Eigene Meinung:

Durch den Titel "Raben vergessen nicht" habe ich mir eine Kurzgeschichtensammlung vorgestellt, die sich rund um das Thema "Raben" dreht. Da habe ich mich allerdings ordentlich getäuscht. Raben spielen in den meisten der 15 Geschichten keine Rolle. Viele der Storys waren allerdings mit rabenschwarzem Humor gespickt.

In dieser Kurzgeschichtensammlungen haben die beiden Autorinnen total verschiedene Geschichten zusammengetragen. Kriminelle, Übersinnliche, zum Nachdenken oder zum Schmunzeln anregende Geschichten, Storys mit schwarzem Humor und mit einem überraschenden Ende, ich glaube, hier fehlt wirklich nichts .

Die Geschichten sind in einem leichten, flüssigen, sehr lebendigen Erzählstil geschrieben. In manchen Geschichten fühlt man mit den Protagonisten und möchte die armen Menschen aus ihrer Situation retten. Manche der Geschichten lassen dem Leser einen kalten Schauer den Rücken herunter rieseln. Die eine oder andere Geschichte wirkt beim Leser nach.

Ich lese nicht sehr oft Kurzgeschichten. Diese abwechslungsreiche, sich erzählerisch auf hohem Niveau befindende Kurzgeschichtensammlung kann ich jedem Leser nur empfehlen. Vielleicht wird der ein oder andere Leser durch diese Sammlung zum Kurzgeschichtenfan?




Sonntag, 23. Dezember 2012

Rezension zu "Freifahrtschein" von Mila Roth, Fall 3 für Markus Neumann und Janna Berg, Kindle Edition, E-book

Titel: Freifahrtschein - Fall 3 für Janna Berg und Markus Neumann
Autorin: Mila Roth 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 296 KB
ASIN:  B00A6HD6L2
Preis: 2,99 Euro
Kurze Inhaltsbeschreibung: 

"Während eines Besuchs auf dem Jahrmarkt trifft Janna Berg auf zwei alte Bekannte: Die Geschwister Alim und Abida sind Mitglieder der terroristischen Gruppierung Söhne der Sonne und scheinen etwas im Schilde zu führen.

Der Geheimdienst schickt Markus Neumann, um der Sache auf den Grund zu gehen. Zusammen mit Janna soll er sich als Mitarbeiter des Meinungsforschungsinstituts ausgeben und eine Umfrage unter den Schaustellern durchführen.

Rasch finden die beiden heraus, dass die Terroristen offenbar einen Anschlag auf eines der Fahrgeschäfte planen. Um das Schlimmste zu verhindern, müssen Janna und Markus ihre Tarnung sogar noch ausweiten … mit überraschenden Folgen."

Über die Autorin: 

Mila Roth ist ein Pseudonym der Autorin Petra Schier. Sie ist 1978 geboren und lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel, studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und arbeitet seit 2003 als freie Autorin. Unter ihrem Realnamen Petra Schier erscheinen ihre historischen Romane im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening. Besuchen Sie die Autorin im Internet! Entdecken Sie die Hintergründe der Serie um Markus Neumann und Janna Berg, Lesungstermine, Sneak Peeks (Leseproben und Vorschauen) und vieles mehr: www.mila-roth.de Mila Roth (aka Petra Schier) können Sie auch in den sozialen Netzwerken antreffen: www.facebook.com/MilaRoth , www.twitter.com/Petralit   www.youtube.com/Petralit


Eigene Meinung:

Der 3. Fall von Markus und Janna spielt auf dem Rummelplatz. Wir tauchen in das bunte Treiben auf dem Rummel ein. Janna sieht zwei alte Bekannte und ruft Markus an. Zusammen ermitteln die beiden unter den Schaustellern, in dem sie sich als Mitarbeiter eines Meinungsforschungsinstituts ausgeben. Janna und Markus müssen sich "beruflich umarmen", allerdings sticht Jannas rotes Haar etwas heraus.

In diesem spannenden Fall erfahren wir etwas mehr über Markus und seine Eltern. Auf beide ist er nicht gut zu sprechen. Janna möchte gegenüber ihrem Freund Sander Nägel mit Köpfen machen, hegt aber auch irgendwelche Gefühle gegenüber Markus.

Auch das 3. Abenteuer der beiden ist spannend, im gewohnten, flüssigen Erzählstil von Mila Roth, mit spannenden Dialogen, sympathischen Hauptdarstellern und Bösewichten, die vor nichts zurückschrecken.

5/5 Sterne für diesen kurzweiligen, spannenden, temporeichen Agentenroman um das sympathische Team Janna und Markus.

Sonntag, 18. November 2012

Rezension zu "Wie ich auszog Zigaretten zu holen und als Retter der Welt zurückkam" von Romana Grimm, CreateSpace Independent Publishing Plattform,, Agententhriller

Titel. Wie ich auszog Zigaretten zu holen und als Retter der Welt zurückkam
Autorin: Romana Grimm
Isbn Nr. 13-978-1477678046
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform (24.7.12)
Seitenzahl: 182 Seiten
Preis: 6,95 Euro


Kurzbeschreibung:

So hat sich der Krimiautor Thomas Pohl den „Morgen danach“ ganz bestimmt nicht vorgestellt. Auf der Flucht vor seiner Eroberung und auf der Suche nach dem Nikotinkick gerät er wegen einer Schachtel Zigaretten unversehens in ein halsbrecherisches Abenteuer. Weil er statt Tabak beinahe die hochbrisanten - und vor allem kriminellen - Informationen einer Liechtensteiner Bankerfamilie raucht, hat er prompt einen Auftragskiller am Hals, der das brisante Material unbedingt wiederhaben will und dabei weder vor Gewalt noch Entführung zurückschreckt. Thomas erlebt den miesesten Tag seines Lebens und der eklatante Mangel an Gelegenheiten für eine Zigarettenpause ist dabei noch sein geringstes Problem ...

Über die Autorin: 

Romana Grimm wurde 1983 geboren und von rechtschaffenen Leuten aufgezogen. Den eindringlichen Wunsch, nach Abschluss der Schule einen "sicheren" Arbeitsplatz zu finden, teilte Romana nur bedingt mit ihren Eltern; bereits mit Anfang 20 wusste sie, dass sie ihren Lebensunterhalt lieber mit kreativer Arbeit verdienen wollte. Seither arbeitet sie mal mehr und mal minder fleißig an der Erreichung dieses Ziels. Dabei beschränkt sie sich nicht auf bestimmte Genres, sondern entdeckt sich und ihre Lust am Schreiben mit jeder Geschichte neu. Ihr erklärtes Ziel ist es, Menschen auf eine Reise zu schicken und sie hautnah an ihren Abenteuern teilhaben zu lassen.

Eigene Meinung:
Krimiautor Thomas Pohl will sich nach einem One-Night-Stand nicht noch mit einem Frühstück herumquälen und braucht unbedingt eine Zigarette. Er landet allerdings an einem Toten Briefkasten und erwischt ausgerechnet das Päckchen, das hochbrisante Geheimdokumente beinhaltet.
Gut, dass er einen Zwillingsbruder hat, der sich mit solchen Dingen auskennt. Dieser kommt ihm zu Hilfe, denn der eigentliche Empfänger der Dokumente ist Thomas bereits auf den Fersen und für Andy ist dieser Bösewicht gar kein Unbekannter  ..

Romana Grimm hat hier eine witzige, freche Bond-Geschichte, verfasst mit vielen ausweglosen Situationen für die Pohl-Brüder und jede Menge Action und Humor.

Die Story ist aus der Sicht von Thomas in der Ich-Perspektive und im Präsens verfasst. Temporeich erfolgt eine Action-Szene der Nächsten, so dass Thomas kaum Luft holen kann, geschweige denn eine Zigarette rauchen könnte. Thomas stolpert von einer brisanten Situation in die nächste. Mit "Pussy" bleibt ihm selbst eine wunderschöne Domina nicht erspart, die er jedoch mit seinem Charme betört.

Die Hauptpersonen Thomas,  Krimiautor, Weiberheld und Lebemann, verliert auch in brenzligen Situationen nicht seinen schwarzen Humor und spart nicht mit dummen Sprüchen. Sein Zwillingsbruder Andreas ist der totale Gegensatz des liebenswerten Chaoten Thomas. Er ist diensteifrig, sehr pflichtbewusst und korrekt, was in der Geschichte zu einigen köstlichen Wortgefechten der beiden führt.

5/5 Sterne für diesen temporeichen Action-Agenten-Thriller mit Wortwitz in einer frechen, modernen Sprache verfasst.

Rezension zum Hörbuch "So bitter die Rache" von Eric Berg, gekürzte Fassung gelesen von Vera Veltz, Randomhouse Audio, Kriminalroman

Titel: So bitter die Rache Autor: Eric Berg Sprecherin: Vera Veltz Laufzeit: ca 8 h 48 min mp3-CD (19.3.18) Isbn Nr. 13-978-3-8371-41...