Posts mit dem Label Rezension zu Gut Greifenau - Nachtfeuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rezension zu Gut Greifenau - Nachtfeuer werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 14. Januar 2019

Rezension zu "Gut Greifenau - Nachtfeuer" von Hanna Caspian, Droemer Knaur Verlag, Roman

Titel: Gut Greifenau - Nachtfeuer
Autorin: Hanna Caspian
Seitenzahl: 560 Seiten (TB, 22.12.18)
Isbn Nr. 13-978-3-426-44490-0
Verlag: Droemer Knaur Verlag
Preis: 9,99 Euro

Verlagsinfo: 

"Der 2. Band der großen Familien-Saga um das Gut Greifenau von Hanna Caspian voller dramatischer Verwicklungen für alle Leser von Anne Jacobs und alle Fans von Downton-Abbey

August 1914: Der Erste Weltkrieg beginnt, und Konstantin muss an die Front. Sein Vater ist unfähig, das Gut zu führen, das bald hochverschuldet ist. Die Verbindung von Katharina mit dem Kaiserneffen Ludwig von Preußen wird nun zur Überlebensfrage. Doch Ludwig tritt nicht nur seiner Verlobten Katharina zu nahe … Es droht ein Skandal! Katharina setzt ihre ganze Hoffnung auf eine Rettung durch den Industriellensohn Julius. Doch soll eine Ehe mit ihr ihm nur den Eintritt in den Adelsstand ermöglichen? Und dann ist da noch der Kutscher Albert, der sein Geheimnis nur im Dorf Greifenau klären kann.Der Nachfolgeband zu "Gut Greifenau. Abendglanz". Gut-Greifenau-Reihe im Überblick:Band 1: Gut Greifenau - Abendglanz,Band 2: Gut Greifenau - Nachtfeuer, Band 3: Gut Greifenau - Morgenröte"

Über die Autorin: 
Hanna Caspian ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Familiensagas beleuchtet sie bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte.Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Sprachen und Politikwissenschaft in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Zuletzt war sie Anzeigenleiterin und Projektmanagerin in einem Fachverlag. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.

Eigene Meinung:
Band 2 der "Gut Greifenau-Reihe "Nachtfeuer" knüpft an die Ereignisse aus dem 1. Band nahtlos an. Hanna Caspian wirft den Leser sofort mitten ins Geschehen.

Diese Fortsetzung ist genauso packend, flüssig und spannend geschrieben, wie "Abendglanz".

Die Autorin beschreibt sehr lebendig, was sich durch den 1. Weltkrieg für Adelige, Bedienstete, Pächter, für eigentlich alle Bewohner des Landes ändert.

In diesem Band wird Katharina erwachsen. Sie entwickelt sich weiter, hat Träume, die scheinbar platzen. Sie versucht ihr Leben zu planen und träumt von Freiheit. Ihr Bruder Alexander hilft ihr nach wie vor und auch er hat so seine ganz eigenen Pläne und Geheimnisse.

Kutscher Albert versucht herauszubekommen, wer seine Mutter ist und will Rache an seinem Vater und am Pfarrer üben. Ob er herausfindet, wer seine Mutter ist und ob es wohl bei seinen Racheplänen bleiben wird?

Ludwig von Preussen ist noch immer ein unausstehlicher Kaiserneffe und Anastasia, die Schwester von Katharina entpuppt sich als üble Intrigantin.

"Nachtfeuer" ist ein Buch, das man an einem Stück verschlingen möchte, so spannend und fesselnd ist es geschrieben.

Man fiebert mit den Figuren, insbesondere Katharina, Konstantin, Albert und die Lehrerin Rebecca sind sehr sympathische Figuren, für die man hofft, dass sich alles zum Guten wenden wird.

So nebenbei erteilt die Autorin interessanten Geschichtsunterricht, der Sturz des Zaren, die Ostfront, der Eintritt Amerikas in den Krieg, alles wird hier angeschnitten. Ich wusste z. B. nicht, dass Brasilien Deutschland den Krieg erklärt hat.

Der 2. Band endet mit einem bösen Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.





Rezension zu "Der schwarze Thron - Die Kriegerin" von Kendare Blake, übersetzt von Charlotte Lungstrass-Kapfer, Penhaligon Verlag, Fantasy

Titel: Der schwarze Thron - Die Kriegerin Autorin: Kendare Blake Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer Seitenzahl: 512 Seiten (br...